Arbeiten an der Mensa sind angelaufen

+
Der Anbau wird etwa 6 mal 10 Meter umfassen und neben den rund 40 Sitzplätzen auch eine Kühlkammer beherbergen.

Meinerzhagen - Die Küche bleibt in den Ferien kalt, aber die Arbeiten am Mensa-Anbau an der Sekundarschule sind bereits angelaufen. Zum Beginn des Schuljahres 2018/19 soll es mehr Sitzgelegenheiten und einen Kühlraum geben.

Gerade einmal zwei Tage dauerten am Dienstagnachmittag die Sommerferien 2017 an und sorgten somit im Schulzentrum Rothenstein für gähnende Leere. Auf dem Schulhof tummelten sich dementsprechend keine Schüler. Die hatten den Bauarbeitern der Meinerzhagener Tiefbaufirma Falz ihr „Reich“ überlassen. Auf der Rückseite der vorhandenen Schulmensa bereiteten die im wahrsten Sinne den Boden für den neuen Anbau vor.

Hierzu wurde zunächst das vorhandene Pflaster aufgenommen. Im Anschluss geht es in den nächsten Tagen an die Ausschachtung der Fläche für die Bodenplatte, rund 6 mal 10 Meter. Der eigentliche Baustellenbereich ist im Moment dennoch etwas größer, da er ebenfalls für die Errichtung einer sogenannten Frostsperre ausgeschachtet wird. Bei nicht unterkellerten Bauwerken kommt bei Flachgründungen dieses System häufig zum Einsatz. Die Bodenplatte wird hierbei ringsum mit der „Schürze“ versehen, um Frostschäden zu verhindern. Hierzu wird der Baugrund etwa 80 Zentimeter tiefer als die jeweilige Bodenplatte ausgehoben. Nach den Schulferien und letztendlich auch nach der Fertigstellung des Anbaus werden die bisher vorhandenen Fahr- und Rettungswege wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Zur Verfügung stehen werden ebenso insgesamt rund 140 Sitzplätze und ein separater Kühlraum, welcher die Vorratshaltung gegenüber der derzeitigen Situation erheblich erleichtern wird. Insgesamt ist für die Jahre 2017 und 2018 ein Gesamtbetrag von rund 440 000 Euro im städtischen Bauprogramm festgeschrieben. Nach den Ferien, während der Hochbauarbeiten durch die Meinerzhagener Firma Ackermann, soll die Essensausgabe von der Maßnahme unberührt wie bisher weiterlaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare