Jugendlandtag mit Claire Fischer

Annika Escher, MdL Gordan Dudas und Claire Fischer (von links) beim „Parlamentarischen Abend“.

Meinerzhagen - Der siebte Jugendlandtag hat erneut zahlreichen Jugendlichen aus ganz Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit geboten, Politik hautnah zu erleben. Der SPD-Abgeordnete Gordan Dudas ermöglichte dabei zwei Teilnehmerinnen aus dem Märkischen Kreis die Teilnahme daran.

Claire Fischer aus Meinerzhagen und Annika Escher aus Halver haben vom 11. bis 13. Juni auf Vermittlung des Politikers auf Abgeordnetenstühlen Platz genommen. „Ich bin froh, dass beide nun für insgesamt drei Tage die parlamentarische Arbeit kennenlernen und einen Blick hinter die Kulissen werfen konnten. Ich hoffe, dass Claire und Annika viele interessante Eindrücke gewonnen haben“, so Gordan Dudas.

Die beiden Studentinnen konnten an den drei Tagen mit Jugendlichen aus ganz Nordrhein-Westfalen Kontakte knüpfen und ihr Interesse an Politik ganz praktisch anwenden. Fraktionssitzungen, öffentliche Anhörungen von Sachverständigen sowie die Sitzung des Ältestenrats zur Vorbereitung der Plenarsitzung am Samstag standen auf dem Programm. Debattiert und abgestimmt wurden die Themen „Die Vergabe von Studienplätzen gerechter gestalten“ und „Mehr fürs Leben und den Alltag in der Schule lernen“. Diese hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter zehn vorgeschlagenen Themen zuvor ausgewählt. Die Plenarsitzung als Höhepunkt des siebten Jugend-Landtags wurde schließlich sogar live im Internet übertragen.

Mehr Infos zum Jugendlandtag sowie zum NRW-Landtag selbst finden Interessenten unter http://www.landtag.nrw.de im Internet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare