Steigende Infektionszahlen

Werden Tests wieder wichtiger?

Vier bis acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind – je nach Terminlage – in der Teststelle in der Stadthalle im Einsatz.
+
Vier bis acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind – je nach Terminlage – in der Teststelle in der Stadthalle im Einsatz.

Die Covid-19-Infektionszahlen steigen wieder. Die mögliche Folge: Virus-Tests könnten nach Wochen relativer Sorglosigkeit wieder stärker nachgefragt werden. Erst recht, wenn Flugreisen und/oder ein Besuch im Ausland ansteht. Durchgeführt werden solche Tests seit dem 22. März auch in der Stadthalle.

Meinerzhagen – Medi-Co ist dort für den Ablauf verantwortlich. Geschäftsführerin Sabrina Subat ist in diesen Tagen auch zufrieden mit der Resonanz, die das Test-Angebot in der Bevölkerung findet: „Ich hatte mit viel weniger Andrang gerechnet“, sagt sie und fügt hinzu: „Insgesamt ist es aber zurzeit ruhiger als noch vor sechs Wochen. Tageweise sind wir aber gut ausgebucht.“

Test-Kleinbus

Die Geschäftsführerin weist in diesem Zusammenhang auch auf eine Angebotserweiterung von Medi-Co hin: „Wir planen ab Ende der nächsten oder ab übernächste Woche, einen Test-Kleinbus einzusetzen, der große Teile des Märkischen Kreises abfahren könnte. Dann wird es auch möglich sein, diesen Mercedes-Sprinter gezielt anzufordern. Informationen zu den Testorten wird es in Kürze auf unserer Homepage unter der Adresse www.medico.org geben. Für Anregungen von Standorten sind wir dankbar.“

In erster Linie sind es Schnelltests, die von Medi-Co in der Stadthalle durchgeführt werden – mehr als 20 000 bisher. Die sind nach wie vor kostenlos. Subat: „Es heißt, dass mindestens ein Test pro Woche bezahlt wird. Konkrete Grenzen sind uns allerdings nicht gesetzt. Mehrere Tests sind aber auch möglich.“

PCR-Tests sind aufwendiger

Schnelltests, bei denen das Ergebnis kurze Zeit nach der Probenentnahme in der Stadthalle ausgewertet und mitgeteilt wird, sind Standard. Das Prozedere bei PCR-Tests ist aufwendiger. Dabei wird eine Labordiagnostik durchgeführt. Sabrina Subat: „Wenn ein Schnelltest positiv ausfällt, folgt ein PCR-Test. Auch den können wir hier vor Ort machen. Wann der Kunde dann allerdings das Ergebnis mitgeteilt bekommt, darauf haben wir keinen Einfluss mehr. Das hängt dann vom jeweiligen Labor ab, das die Probe untersucht.“

Genau das ist auch der Grund, warum Medi-Co keine PCR-Tests anbietet, die beispielsweise für die Einreise in ein bestimmtes Land oder die Beförderung in einem Flugzeug erforderlich sind und bei denen die Ergebnisse innerhalb einer bestimmten Frist benötigt werden. „Wir können einfach keinen Zeitrahmen garantieren, weil eben das Labor zwischengeschaltet ist“, erläutert die Geschäftsführerin von Medi-Co.

Details abklären

Nach einem positiven Schnelltest ist die nachgeschobene PCR-Testung übrigens ebenfalls kostenlos. Wer einen solchen Test selbst zahlen möchte oder muss, zahlt bei Medi-Co in Meinerzhagen 113,57 Euro für diese Dienstleitung – inklusive Laboruntersuchung der Probe.

Je nach Terminlage sind in der Stadthalle vier bis acht Personen mit dem Testbetrieb beschäftigt. Wer welchen Test für welchen Zweck benötigt, das sollte allerdings vor dem Besuch in der Stadthalle abgeklärt werden. „Wir raten jedem Bürger, der zu uns kommen möchte, vorher Details genau abzuklären, vor allen Dingen auch deshalb, weil sich die Bestimmungen häufig ändern. Bei einer Auslandsreise gibt das Auswärtige Amt Informationen, vor einer Flugreise die jeweilige Fluggesellschaft“, erläutert Sabrina Subat abschließend.

Die Öffnungszeiten

Die Teststelle in der Stadthalle ist zu diesen Zeiten geöffnet: montags 7.45 - 15.30 Uhr, dienstags 7.45 - 12 Uhr und 14.45 - 19 Uhr, mittwochs 7.45 - 12 Uhr und 14.45 - 17 Uhr, donnerstags 7.45 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr, freitags 7.45 - 13 Uhr und 17 - 19 Uhr, samstags 7.45 - 15 Uhr. Ein Besuch ist laut Sabrina Subat auch ohne Terminbuchung möglich, dann könne es allerdings zu Wartezeiten kommen. Terminbuchung: medico-org.de oder Tel. 0 23 54/7 72 98.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare