Sorge um Kapazitäten der Grundschule Auf der Wahr in Meinerzhagen

+
Bis zum Schuljahr 2021/22 könnte sich die Schülerzahl an der Wahr fast verdoppeln – so zumindest lautet die Prognose. Ob die sich aber tatsächlich bewahrheitet, ist nach Aussage der Verwaltung offen.

Meinerzhagen - Platzt die Grundschule Auf der Wahr bald aus allen Nähten? Mit dieser Frage setzte sich am frühen Mittwochabend der Schulausschuss im Ratssaal auseinander.

Dabei ging es indirekt auch noch einmal um die bevorstehende Aufgabe der Grundschule Rothenstein. Wie berichtet, gab es zu Beginn des laufenden Schuljahres keine Eingangsklasse mehr am Rothenstein, da die Einrichtung mit dem Jahr 2018/19 „auslaufen“ soll.

Allerdings geht der Fachbereich in seinen Prognosen von leicht steigenden Schülerzahlen aus – und das bedeutet: Mehr Schüler für die verbleibenden drei Grundschulen Am Kohlberg, in Valbert und Auf der Wahr. Insbesondere letztere wird mit einem deutlichen Anstieg der Schülerzahl rechnen müssen: Diese steigt laut Prognose von derzeit 168 (Stichtag: 15. Oktober 2016) auf 300 im Schuljahr 2021/22.

Die Stadtverwaltung rechnet mit folgenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren: Grundschule Am Kohlberg 2017/18: 347 (inkl. Rothenstein)

2018/19: 340 (inkl. Rothenstein)

2019/20: 312

2020/21: 306

2021/22: 302

Grundschule Auf der Wahr 2017/18: 203

2018/19: 234

2019/20: 264

2020/21: 302

2021/22: 300

Ebbeschule Valbert

2017/18: 153

2018/19: 148

2019/20: 155

2020/21: 152

2021/22: 160

Ein Anstieg um rund 79 Prozent also – eine Steigerung, die Frank Lüttel (CDU) in der Auschusssitzung kritisch hinterfragte. Wird als Klassengröße nämlich der Richtwert 23 festgelegt, müssten auf der Wahr bereits im Jahr 2020 13 Klassen gebildete werden. Derzeit gibt es dort nur sieben.

Entsprechend besorgt äußerte sich auch Schulleiter Stephan Brenn, der darauf hinwies, die Schule infolge sinkender Schülerzahlen auf eine Zweizügigkeit hin ausgerichtet zu haben. Sprich: Aus einzelnen Klassen- wurden Fachräume – und auch Platz für den Offenen Ganztag wurde bekanntlich geschaffen.

„Wir müssten also alles zurückbauen – das wäre dann sicher nicht mehr das Modernste in Sachen Unterricht, aber wenn es die Zahlen hergeben, müssen wir das so machen.“

Heinz-Gerd Maikranz, Leiter des Fachbereichs Bürgerservice, wollte allerdings nicht schwarz malen: „Wir sprechen hier von einer Prognose. Ob sich die Zahlen wirklich so entwickeln, wird sich erst zeigen.“ Zudem sei jede Schule Meinerzhagens mit Blick auf eine Dreizügigkeit aufgebaut worden – die Wahr würde bei Erfüllung der Prognosen ähnliche Zahlen vorweisen, wie zu Hoch-Zeiten in den 1990er-Jahren.

„Wenn eine Schule letztlich aber in Not ist, müssen wir schauen, ob wir eine Möglichkeit finden.“ Für das kommende Jahr rechnet die Stadt mit 76 Erstklässlern am Kohlberg, mit 74 Auf der Wahr und mit 34 in Valbert.

Damit würde die Gesamtzahl der Schüler Auf der Wahr von derzeit 168 auf dann 203 steigen, Am Kohlberg würden 374 Kinder beschult, wobei die Dritt- und Viertklässler des Rothensteins mit eingerechnet werden. In Valbert gäbe es 153 Grundschüler (derzeit 145).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare