Welche Zukunft hat der Wald?

+
Die Meinerzhagener Grünen laden zur Diskussionsrunde ins Waldklassenzimmer bei Heed ein, das erst kürzlich fertiggestellt wurde.

Meinerzhagen – „Bäume spielen in Zeiten eines beschleunigten Klimawandels eine wichtige Rolle. Sie sorgen in betondominierten Innenstädten für bessere Luft und kühlere Temperaturen, sind aber auch gleichzeitig ein Instrument zur Bindung des Treibhausgases CO2“, heißt es seitens der Meinerzhagener Grünen.

„Das Problem, dass der Wald unter den klimatischen Bedingungen leidet, ist dabei aber gerade überall zu beobachten: Ausgetrocknete Fichtenschonungen sind eine leichte Beute für den Borkenkäfer. Durch die Menge des anfallenden Holzes verzögert sich die Abfuhr, sodass einer weiteren Ausbreitung des Holzbrüters Tür und Tor geöffnet ist.“

Der Frage, wie der Wald in Zukunft aussehen muss, gehen auf Einladung der Bündnis 90 / Die Grünen Oliver Krischer und Bernd Rosenbauer nach. Krischer ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Sprecher für Energiewirtschaft der Bundestagsfraktion der Grünen.

Sein Gesprächspartner Bernd Rosenbauer ist Förster beim Forstamt Kurkölnisches Sauerland im Forstbezirk Lieberhausen. Er ist Vorsitzender der Energiegenossenschaft Lieberhausen, die mit großem Erfolg seit Jahren ein CO2-neutrales Hackschnitzelheizwerk für den Ort betreibt. Zudem ist er wichtiger Ansprechpartner von forstlicher Seite für den Bereich Heed und den neu konzipierten Walderlebnispfad „Rund um den Heedberg“, den der Ortsverband der Grünen interessierten Bürgern bei dieser Gelegenheit vorstellen möchte. Treffpunkt ist am Freitag, 23. August, um 16.30 Uhr am Wald- & umweltpädagogischen Zentrum in Meinerzhagen Heed. Von dort geht es in rund 30 Minuten zum Waldklassenzimmer des Erlebnispfads, wo die Diskussionsrunde stattfinden wird.

Für diejenigen, denen die Strecke zu kurz erscheint, bieten die Grünen ab 15.45 die Möglichkeit, von der Streuobstwiese am Handweiser Richtung Heed zu wandern, wo man sich dann zusammenschließen und weiter den Walderlebnispfad wandern wird. Bei schlechtem Wetter, findet die Veranstaltung im Wald- & umweltpädagogischen Zentrum statt, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare