Meinerzhagen hat jetzt ein "Waldklassenzimmer"

+
Mit Hilfe der Meinerzhagener Grünen entstand das Waldklassenzimmer. Hier können zukünftig die Funktionen des Waldes erläutert werden.

Meinerzhagen – Über das Wald- und umweltpädagogische Zentrum Heed in Meinerzhagen, in Kooperation mit dem Verein Heesfelder Mühle aus Halver und gefördert vom Leader-Programm der Europäischen Union, entsteht der „Waldaktivpfad”.

Dabei handelt es sich um einen etwa fünf Kilometer langer Weg mit 15 Erlebnisstationen rund um den Heedberg, dessen zweiter Abschnitt derzeit errichtet wird. Ende des kommenden Jahres wird dann der komplette Aufbau abgeschlossen sein. 

Das Waldklassenzimmer ist die wichtigste der Stationen, wo Mechanismen und Funktionen des Waldes – besonders im Waldboden – Kindern vermittelt werden können. „Selbstverständlich können auch Erwachsene die 13 Bänke und das Pult aus Eichenholz nutzen, um auf der schattigen Waldlichtung Rast zu machen oder die Ruhe nutzen, um in den Wald hinein zu horchen“, so Matthias Kretschmer vom Wald- und umweltpädagogischen Zentrum Heed. 

An einem Samstag waren Mitgliedern des Ortsverbandes der Grünen aus Meinerzhagen unter der fachkundigen Leitung von Matthias Kretschmer im Arbeitseinsatz. Für den Transport der schweren Materialien ging es natürlich nicht ohne Traktor und die tätige Mithilfe der Nachbarn aus Heed und der Mitglieder des Vereines „Für Schule & Jugend“ (FSJ). Bei hervorragendem Wetter floss der Schweiß beim Ausheben von Gruben und beim anschließenden Aufstellen der schweren Holzteile, die mit viel Manpower die letzten Meter bewegt werden mussten. Der Umgang mit Hacke, Schüppe und Vorschlaghammer, für die meisten Helfer nicht das täglich benutzte Arbeitsgerät, war sehr schweißtreibend und verursachte nach einiger Zeit doch Blasen in den Handinnenflächen. 

Schon eine erste Lerneinheit im Waldklassenzimmer: die Widerborstigkeit des Waldbodens mit Wurzelwerk und dicken Steinen kennenzulernen und nicht zu unterschätzen. Reichlich bereitgestelltes Essen und Trinken, so wie das Erfolgserlebnis bei nicht gewohnter Arbeit, ließ die Helfer am späten Nachmittag zufrieden abrücken. 

Das Resümee von Karl Hardernacke, Sprecher der Meinerzhagener Grünen und auch selbst mit im Einsatz: „Die gemeinsame Mitarbeit am Projekt hat jedenfalls allen viel Spaß gemacht und wir sind der festen Überzeugung, dass es sich gelohnt hat. Wir wünschen dem Projekt viel Erfolg. Wir hoffen, dass das Waldklassenzimmer einen regen Zuspruch durch unsere Schulen in Meinerzhagen erfährt und dass jede Klasse mal ihren Unterricht im Wald erleben kann.“ Eine weitere Hoffnung: Der Walderlebnispfad werde sicherlich den einen oder anderen Wanderer anlocken, der auf dem Sauerland Höhenflug unterwegs ist. Resümee aller Beteiligten: „Ein neues Highlight für Meinerzhagen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare