Willertshagener Wehr in Letmathe im Einsatz

Die Spezialisten des Löschzuges Willertshagen waren in Letmathe im Einsatz. - Foto: dpa

Meinerzhagen/Letmathe - Zu einem Einsatz in Letmathe kam es am Mittwoch auch für acht Wehrleute und zwei Fahrzeuge aus Willertshagen. Sie sind Teil des Messzuges des Märkischen Kreises, der mit mehreren Einsatzkräften und Fahrzeugen aus dem Kreisgebiet vor Ort war.

Die Leitung hatte der in Plettenberg stationierte Einsatzleitwagen 2 des Märkischen Kreises inne.

Hintergrund des Ganzen: Bei der im Iserlohner Stadtteil Letmathe beheimateten Firma Lobbe war durch eine chemische Reaktion Gas aus einem Behälter entwichen. Ob von den Stoffen Gefahr für die Umgebung ausging, war zunächst unklar. An den Untersuchungen, die in den verschiedenen Ortsteilen vorgenommen worden, war unter anderem auch der Messzug des Kreises beteiligt.

Erfreulich: Die Untersuchungen brachten negative Ergebnisse, wie der Meinerzhagener Stadtbrandinspektor Ulrich Blumenrath gestern auf Anfrage erklärte. Sprich: Es wurde kein Gas in der Umgebung festgestellt.

Zwar blieb auch am Donnerstag noch offen, um welche Inhaltsstoffe es sich genau handelte. Gefahr für die Bevölkerung bestehe jedoch nicht, so Blumenrath, denn das Gas habe das Firmengelände nicht verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare