Lkw gibt "Rauchzeichen"

+
Die Feuerwehr rückte am Montagabend zu einem Einsatz auf der A45 aus.

Meinerzhagen - Gelassen blieb ein Lkw-Fahrer aus Velbert, dessen Zugmaschine mit „Rauchzeichen“ eine Zwangspause einforderte.

Kurz vor der Autobahnauffahrt Meinerzhagen musste der Trucker am Montagabend anhalten und die Feuerwehr rufen. Der Löschzug 1 rückte dann auch um 20.45 Uhr aus – und hatte nicht so viel zu tun, wie befürchtet. Schnell stellte sich heraus: Ein technischer Defekt hatte den Laster lahmgelegt. Austretendes Öl tropfte auf den heißen Auspuff und sorgte für stärkere Rauchentwicklung. So brauchten sich die 17 Feuerwehrleute nur noch um „auslaufende Betriebsstoffe“ kümmern und konnten schnell wieder einrücken. Der Fahrer des Lastzugs musste anschließend noch auf seinen Chef warten. Der hatte sich mit einem Ersatzfahrzeug angekündigt, damit die Ladung in Richtung Süden weiterrollen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare