SGV in Meinerzhagen: Willi Müller ist nun Ehrenvorsitzender

+
Willi Müller (links) nahm eine Urkunde für seinen Ehrenvorsitz von Heribert Müller entgegen.

Meinerzhagen – Mit dem Abschied von Willi Müller vom Amt des Vorsitzenden ist beim SGV Meinerzhagen am Samstag im Rahmen der Jahreshauptversammlung eine Ära zu Ende gegangen. Die 61 anwesenden Mitglieder im Foyer der Stadthalle wählten ihren scheidenden Chef spontan zum Ehrenvorsitzenden und bedankten sich in besonderer Form für seine großen Verdienste um die Förderung der Wanderbewegung vor Ort und auf Bezirksebene.

Als neues Vorstandsteam übernehmen Heidrun Walter, Adolf Müller und Heribert Müller die Leitung der Abteilung. Begrüßt wurden die Mitglieder am Samstag von der SGV-Bezirksvorsitzenden Margarete Essers. Schriftführerin Ruth Wollmeiner verlas die Niederschrift der letzten Sitzung, anschließend informierte Willi Müller über die Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr. Mit der umfassenden Jahresstatistik, der Veranstaltungsorganisation, dem Besuch überörtlicher SGV-Versammlungen und den vielen Kontakten zu den Mitgliedern hatten der Vorsitzende und sein Team wieder alle Hände voll zu tun.

 „Ich danke allen sehr herzlich, den Mitgliedern des Vorstands, den Wanderführern, den Wegezeichnern und den vielen Helferinnen und Helfern beim Wandertag. Ohne sie hätten wir unser vielfältiges Angebot nicht unterbreiten können“, so Willi Müller. Wanderwart Horst Androwiak berichtete von den 51 Wanderungen der Hauptgruppe. 641 Aktive nahmen daran teil. Hinzu kamen Fahrten und andere Veranstaltungen, Die aktivsten Teilnehmer in dieser Gruppe waren Adolf Müller, Inge Licht und Heidrun Walter. Als Wanderführer fungierten Willi Müller, Heribert Müller, Johann Gerber, Horst Androwiak, Adolf Müller, Manfred Hartmann und Heidrun Walter. 

Heribert Müller berichtete vom großen Interesse an den Angeboten der Dienstagswandergruppe. Hier konnte die Teilnehmerzahl im Rahmen der 49 Wanderungen im Vergleich zum Vorjahr sogar noch leicht auf 1 382 gesteigert werden. Die eifrigsten Wanderer waren Adolf Müller, Monika Ehlert und Heidrun Walter. Als Wanderführer waren Heinz Werner, Siegfried Kunert, Bernd Koschel, Birgit Schwickardt, Heidrun Walter, Adolf Müller und Heribert Müller aktiv. 47 Wanderungen mit insgesamt 715 Teilnehmern listete Willi Müller für die Donnerstags-Wandergruppe auf. Geführt wurden sie von Gisela Busch, Erika Weyland, Heidrun Walter, Manfred Hartmann und Adolf Müller. Die eifrigsten Teilnehmer waren Heidrun Walter, Inge Lichte und Adolf Müller. 

Die Touren der Hauptgruppe und der Donnerstagswanderer schlossen in der Regel mit einem gemütlichen Kaffeetrinken ab. Diese Treffen wurden sehr gern auch von SGV-Mitgliedern angenommen, für die die Wanderungen zu anstrengend geworden sind. Das förderte die Geselligkeit und den Zusammenhalt in der großen Meinerzhagener SGV-Familie. Viel Zuspruch erfuhren im vergangenen Jahr mit insgesamt 482 Teilnehmern wieder die zwölf Bäder-Fahrten. Hauptziel war Bad Sassendorf. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Badegruppe im SGV fand aber auch eine Fahrt nach Bad Pyrmont statt. Während alle Fahrten des SGV finanziell gesehen Selbstläufer sind, musste Kassierer Christof Lück im Haushalt für das Jahr 2019 bei der Organisation des Wanderbetriebs ein leichtes Minus notieren. Das ließ sich dank der Rücklage ausgleichen. Doch für die Zukunft, so die Mahnung des Vorstands, muss die Abteilung hier den Gürtel etwas enger schnallen. 

Die Kassenprüferinnen Heidrun Walter und Christa Winkelhake berichteten von einer sehr guten Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands. Dem folgte die Versammlung einstimmig. Neben dem eingangs beschriebenen Führungswechsel entschied die Versammlung bei den Wahlen wie folgt: Schriftführerin bleibt Ruth Wollmeiner, Heidrun Walter löst Horst Androwiak im Amt des Wanderwartes ab und neue Kassenprüferin ist Gudrun Stahlschmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare