Kontrollen

Polizei fischt laute Motorräder aus Verkehr

Polizei kontrolliert Motorräder
+
Die Polizei kontrollierte am Wochenende wieder  Motorräder (Symbolbild)

Meinerzhagen - Laute Motorräder hatte  am Wochenende die Polizei in den Fokus genommen.

Am Sonntag führten Polizeibeamte Zweiradkontrollen im Bereich der L 539 (Willertshagen) durch. Hauptaugenmerk lag auf Motorrädern, die durch überlaute Emissionen oder durch andere technische Veränderungen beziehungsweise Mängel auffällig waren. Deshalb wurden nahezu alle Zweiräder angehalten und einer Sichtprüfung unterzogen. Bei Auffälligkeiten erfolgte dann eine detaillierte Kontrolle. 

372 Zweiräder angehalten

Insgesamt wurden 372 Zweiräder angehalten. Bei acht Krädern wurden Standgeräuschmessungen durchgeführt. In einem Fall führte diese Maßnahme zur Sicherstellung eines Endschalldämpfers, welcher statt der eingetragenen 94 db mit lärmenden 107 db gemessen wurde. In zwei weiteren Fällen waren die überlauten Abgasgeräusche auf Verschleiß zurückzuführen. Auch hier erfolgten Sanktionen.

14 Anzeigen ausgefertigt

Zudem wurden in 14 weiteren Fällen Anzeigen gefertigt oder Verwarngelder erhoben, weil technisch unzulässige Veränderungen vorgenommen worden waren. Sieben Mal war die Bereifung mangelhaft. Gegen einen Zweiradfahrer musste eine Strafanzeige erstattet werden, weil er das Krad ohne entsprechende Fahrerlaubnis führte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare