Meinerzhagen ist sehr waldreich

„Grün statt Großstadt“ – dieser Slogan trifft auf Meinerzhagen wirklich zu.

MEINERZHAGEN ▪ Iserlohn nennt sich auch „Die Waldstadt“. Tatsächlich aber hätte diesen Beinamen Meinerzhagen eher verdient.

Das zeigt eine aktuelle Übersicht des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung. 54,5 Prozent der Fläche Meinerzhagen sind demnach Waldgebiete. Da nehmen sich die 36,1 Prozent von Iserlohn deutlich bescheidener aus. Die waldreichste Stadt im Kreis ist übrigens Plettenberg mit einem Anteil von 66,1 Prozent, gefolgt von Altena 61,4 Prozent. Kreisweit liegt der Anteil von Waldflächen bei 49,5 Prozent.

Das Landesamt veröffentlichte jetzt die Daten zur Katasterfläche in NRW und in allen Kommunen für das Jahr 2010 und zog einen Vergleich zum Bestand des Jahres 2000. Auffällig: Die landwirtschaftlich genutzte Fläche ist im größten Bundesland in diesem Zeitraum um 650 Quadratkilometer zurückgegangen. Die landwirtschaftlich genutzte Fläche nimmt mit 16 794 Quadratkilometern aber weiter knapp die Hälfte der gesamten Landesfläche ein (49,3 Prozent). Ein Viertel des Landes (25,5 Prozent) ist bewaldet. Hier ist gegenüber 2000 ein Zuwachs um 3,4 Prozent zu verzeichnen.

Für Meinerzhagen ergeben sich die folgenden Zahlen: Gesamtfläche 115,177 Quadratkilometer. Davon 62,760 Quadratkilometer Waldfläche. 36,760 Quadratkilometer Landwirtschaftsfläche (gegenüber 2000 sind das 337 000 Quadratmeter oder 0,9 Prozent weniger. Verkehrsflächen haben einen Anteil von 4,8 Prozent oder 5,556 Quadratkilometern. Es gibt 1,750 Quadratkilometer oder 1,5 Prozent Wasserflächen.

Auf Gebäude- und Freiflächen entfallen in der Volmestadt 7,170 Quadratkilometer oder 6,2 Prozent. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare