Schnee mit Ankündigung - kaum Probleme

+

MEINERZHAGEN - Der Schnee kam aus Nordwesten, direkt von den Britischen Inseln - und dieses Mal mit Vorankündigung. So konnten sich die Autofahrer und auch jene, die beruflich mit dem Schnee zu tun haben, rechtzeitig auf die veränderten Straßenverhältnisse einstellen.

Lesen Sie auch einen Bericht aus Lüdenscheid!

Das Gros der Verkehrsteilnehmer ging vom Gas und fuhr langsam auch auf der Sauerlandlinie zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid. Lediglich einige eilige Lkw-Fahrer überholten noch im Schneetreiben. Jens Kaminski von der Autobahnmeisterei Lüdenscheid beobachtete gelassen das Wetterradar, auf dem die Schneefront sehr gut zu sehen ist.

Schlecht war der Schnee für Grünkohl, Eier und Co auf dem Wochenmarkt. Bei Temperaturen von Minus 3,5 Grad haben die Marktverkäufer zwar noch keine Probleme, dass ihre Waren einfrieren, jedoch blieben beim Schneetreiben heute die Kunden weg. Deshalb rüstetet auch Obst-und Gemüsehändler Bernd Syrek frühzeitig ab auf dem ansonsten gut besuchten Wochenmarkt in Meinerzhagen.

Eindrücke vom Winter im Südkreis:

Wintereinbruch im Südkreis

Trotz regem Freitagsverkehr und Schneetreiben lief der Verkehr auf der Sauerlandlinie langsam aber flüssig. Auf den Straßen im Märkischen Kreis kam es zu wenigen witterungsbedingten Unfällen, die meistens mit Blechschäden glimpflich ausgingen. - vdW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare