Straße länger gesperrt

Schwerer Zusammenstoß auf der L306: Fünf Personen müssen ins Krankenhaus

Schwerer Zusammenstoß in Meinerzhagen: Insassen eines Skoda und eines BMW kamen ins Krankenhaus. Die stark beschädigten Autos mussten mit Rangier-Wagenhebern an den Straßenrand geschoben werden.
+
Schwerer Zusammenstoß in Meinerzhagen: Insassen eines Skoda und eines BMW kamen ins Krankenhaus. Die stark beschädigten Autos mussten mit Rangier-Wagenhebern an den Straßenrand geschoben werden.

Auf der L306 in Meinerzhagen sind am Donnerstagabend ein Skoda und ein BMW zusammengestoßen. Mehrere Fahrzeuginsassen - darunter zwei Kinder - mussten ins Krankenhaus.

Meinerzhagen - Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Marienheider Straße sind am Donnerstagabend fünf Personen ins Krankenhaus gebracht worden - darunter zwei neunjährige Jungen, die mit ihrer Mutter in einem aus Gummersbach stammenden Skoda gesessen hatten.

Die Familie war nach ersten Erkenntnissen gegen 21 Uhr auf der L306 unterwegs, als eine BMW-Fahrerin ihr die Vorfahrt nahm. Die BMW-Fahrerin bog von der Straße Im Tempel auf die Landstraße ab und übersah offenbar den Kombi. Es kam zu einer schweren Kollision, bei der etliche Airbags auslösten und hoher Sachschaden entstand.

Unfall in Meinerzhagen auf der L305: Skoda und BMW stoßen zusammen

Da bei der ersten Alarmierung eingeklemmte Personen gemeldet wurden, rückten zahlreiche Rettungskräfte an. Die Feuerwehr, die mit 19 Kräften vor Ort war, kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle und den vorbeugenden Brandschutz.

Neben drei Rettungswagen war auch ein Notarzt im Einsatz. Nach erster Einschätzung waren besonders die Insassen des 1er BMW betroffen. Dass auch die Kinder und ihre 40-jährige Mutter aus dem Skoda zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik kamen, war eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Unfall in Meinerzhagen auf der L305: Straße länger gesperrt

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Fahrzeugwracks mit Rangier-Wagenhebern an den Straßenrand geschoben. Die Landstraße blieb für die Dauer der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Vorbildlich: Zahlreiche Ersthelfer hatten sich um die Betroffenen gekümmert. 

Ebenfalls am Donnerstagabend ist in Plettenberg in einem abgelegenen Waldstück ein Fahrradfahrer schwer verunglückt. Darüber hinaus ereigneten sich am Vatertag mehrere schwere Motorradunfälle - einer davon in Lüdenscheid-Brügge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare