In Meinerzhagen gibt es eine Pfadfindergruppe

Die Pfadfinder der Stadt trafen sich jetzt zur ersten Zusammenkunft.

MEINERZHAGEN ▪ Eine Neugründung in Meinerzhagen!

Rund ein Dutzend Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren waren am Donnerstagnachmittag zum ersten Treffen einer Meinerzhagener Pfadfindergruppe ins Jugendzentrum gekommen. Auch die Bildungsreferentin vom Landesverband der Pfadfinder, Silke Koch, sowie Marc und Susanne Karolick, Aufbaugruppenleiter beziehungsweise -sprecherin, sowie Gruppenleiterin Dorina Görke waren bei der Gründungsversammlung dabei. Nur Thomas Renninger, der die Gründung der neuen Gruppe initiierte und sie künftig auch leiten wird, konnte wegen einer Erkrankung nicht dabei sein.

Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen standen bei diesem ersten Treffen im Mittelpunkt. Jeden Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr wird sich die neue Pfadfindergruppe nun im Jugendzentrum treffen, wobei weitere Interessenten natürlich jederzeit willkommen sind. Fahrten, Ausflüge und Lager, das Leben in der Natur, musisch-künstlerische, handwerklich-technische, spielerische und sportliche Betätigung wird dabei auf dem Programm stehen. Aber auch die Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Umwelt und die Begegnung mit ausländischen Kindern und Jugendlichen gehören zum Pfadfinderleben. Alternative Erfahrungen werden dabei möglich im Umgang mit anderen Menschen und in der Praxis einer einfachen Lebensführung. Diese wird durch das Pfadfindergesetz bestimmt und durch das sogenannte Pfadfinderversprechen manifestiert. Lernen durch Tun, gemeinsam mit anderen steht dabei im Mittelpunkt. ▪ luka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare