Rock, der in kein Genrekorsett passt

Wilde Verkleidungen sind ein Markenzeichen der Valberter Band.

Valbert -  Die Vorrunde haben die fünf Jungs beim bundesweiten SPH Bandcontest schon gewonnen, nun heißt es für die Valberter Band „Area61“ sich beim Stadtfinale in Köln für das Regionalfinale zu qualifizieren. Stattfinden wird dies am Samstag, 9. Mai, im MTC Köln.

Dort treten die Musiker gegen fünf Konkurrenten aus unterschiedlichen Musikgenres an. Deutschrock, Poprock, Alternativrock, Rapcore und Singer/Songwriter sind die Musikgenres, die neben dem Punkrock von „Area61“ ins Rennen gehen werden.

Die fünf Jungs von „Area61“ spielen in der klassischen Rockbandbesetzung mit Schlagzeug, Gitarre, Bass und Gesang. Die Musik der Valberter lässt sich nicht in ein enges Genrekorsett schnüren. Von Rock n´ Roll über Punkrock bis hin zu abgefahrenen Einlagen, die sich anhören wie eine Melange aus Technodancebeat und Downbeathardcore, rocken sich die Jungs locker durch alle Spielarten der E-Gitarrenmusik. Das Ganze servieren sie mit viel Leidenschaft und ziehen ihr Publikum mit, dabei machen sie auch vor wilden Verkleidungsorgien nicht halt. Garniert werden ihre Liveshows mit schweißtreibender Bühnenakrobatik, Slapstickeinlagen und jeder Menge Spiele, die das Publikum mit einbezieht. Alles getreu dem Motto: „We are here to entertain you!“

In der Vorrunde am 20. März begannen die fünf Musiker erst mit zwei eher ruhigeren Acts. Im Sinne von Vier-Akkord-Musik waren die Songs keinesfalls gleich strukturiert. Jedes Stück hatte eine neue Zutat, eine Kleinigkeit, die noch drauf gesetzt werden konnte. Ein komplett durchgeplantes Set mit gut durchdachten Übergängen, Intros und Outros ließ die Menge durchzappeln. Von der ersten bis zur letzten Sekunde steckte die Band viel Energie und Bewegung in ihren Auftritt und animierten damals das Publikum mitzumachen. Keine große Überraschung war in der Vorrunde, dass „Area 61“ den Publikumspreis abkassierte und somit in die nächste Runde kam.

Mit rund 2000 Band-Bewerbungen, 1000 auftretenden Bands und 300 Konzerten pro Saison ist der SPH Bandcontest inzwischen der größte Bandwettbewerb des Landes. Hier entscheiden in jeder Runde zur Hälfte das Publikum mit ihrer Erst- und Zweitstimme, die an unterschiedliche Bands vergeben werden müssen. Die zweite Hälfte der Bewertung kommt von der Fachjury. In der ersten Runde am 20. März konnte sich „Area61“ als Sieger mit 25,4 Prozent gegen die anderen fünf Bands erfolgreich durchsetzten.

Da der Anteil der Publikumsstimmen hoch ist, hofft „Area61“, dass sie von vielen Sauerländern am 9. Mai in Köln im MTC unterstützt werden. Die Karten für die Entscheidung sind bei den Bandmitgliedern oder auch per E-Mail an info@area61.band erhältlich. - GeG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare