Mehr Rastplätze für Lastwagen

+
Das Luftbild zeigt die Rastanlagen Brachtsiepen und Neuenschmiede. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Mehr Parkplätze für Lkw, deren Fahrer bislang oft lange nach einer Abstellmöglichkeit zur Einhaltung vorgeschriebener Ruhezeiten suchen müssen, soll es entlang den Autobahnen geben.

Aktuell haben Bund und Länder gerade ein Programm zur Schaffung von 800 weiteren Stellplätzen bundesweit abgeschlossen.

Investiert wurde auch im heimischen Bereich der Autobahn Sauerlandlinie. Auf Meinerzhagener Stadtgebiet sind dabei insgesamt drei Rastanlagen erweitert und modernisiert worden.

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau hat den an der A45 zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid in Fahrtrichtung Dortmund gelegenen Rastplatz „Drögenpütt“ erweitern lassen. Wie Pressesprecher Michael Overmeyer auf Anfrage unserer Zeitung informiert, soll die Anlage bis spätestens Anfang Juli geöffnet und dem Verkehr übergeben werden.

Im Zuge der Erweiterung stehen zukünftig 24 Pkw- und 28 Lkw-Parkplätzen zur Verfügung.

Durch den verbreiterten Ausbau des Lkw-Längsparkstreifens ist auch die Nutzung des Parkplatzes durch Sondertransporte möglich. Außerdem ist eine eindeutige Trennung des Lkw-Bereiches vom Pkw-Bereich vorgenommen worden.

Der Parkplatz „Drögenpütt“ hat im Zuge der Erweiterung erstmalig eine WC-Anlage erhalten

Der Bund investierte rund 1,9 Millionen Euro in die Erweiterung des Parkplatzes und den Neubau des WC-Gebäudes.

Nachdem bereits Ende April mit den Umbauarbeiten des Parkplatzes Hunscheid (bei Lüdenscheid) an der A45 begonnen wurde, stehen zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid in Fahrtrichtung Dortmund zukünftig rund 40 zusätzliche LKW-Parkplätze und zwei neue WC-Anlagen zur Verfügung.

Zwischen Meinerzhagen und der Anschlussstelle Drolshagen lässt die hierfür zuständige Autobahnniederlassung Hamm von Straßen NRW zwei weitere Rastanlagen erweitern und modernisieren.

Die in etwa auf gleicher Höhe liegenden Rastplätze Neuenschmiede und Brachtsiepen sind um jeweils 30 zusätzliche Lkw-Stellplätze erweitert worden. Im Zuge der Maßnahme wurden auch die Toilettenanlagen erneuert.

Obwohl die baulichen Maßnahmen bis auf die noch ausstehenden Markierungen abgeschlossen sind, wird es hier allerdings bis zur Öffnung wohl noch bis in den Herbst hinein dauern. Grund dafür sind Fahrbahnverengungen im Zuge von Arbeiten an den drei im Bereich der Rastanlagen liegenden Talbrücken, die derzeit ein gefahrloses Ein- und Ausfahren verhindern. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare