Baumsammlung bringt 9405 Euro für die Lepra-Hilfe ein

Schon zum 39. Mal brannten am Samstag die ausgedienten Weihnachtsbäume in Schwenke lichterloh für eine gute Sache.

MEINERZHAGEN - „Mit einem Spendenerlös in Höhe von 9405,73 Euro konnten wir das zweitbeste Ergebnis in 39 Jahren verzeichnen“, strahlt Thomas Arens, der Organisator der Weihnachtsbaum-Sammelaktion, und er möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei allen bedanken, die diese auch in diesem Jahr wieder unterstützten.

Von Luitgard Müller

Über 160 freiwillige Helfer waren am Samstag im Dienst der guten Sache im ganzen Stadtgebiet unterwegs. Zum rührigen Team, das die ausgedienten Weihnachtsbäume in 22 Bezirken einsammelte und anschließend auf dem Platz der Erdaushubdeponie in Schwenke verbrannte, gehörten Mitglieder der Jugendfeuerwehr und des Fanfarenzuges, 26 Wehrmänner aus den Reihen des Löschzuges Willertshagen, sowie viele weitere Helfer. Die 22 Transportfahrzeuge waren von 17 heimischen Firmen zur Verfügung gestellt worden.

Der Spendenerlös aus der Sammelaktion wird in diesem Jahr über die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) vielen an Lepra erkrankten Menschen in Brasilien zugute kommen. Es werden Medikamente, Aufklärung und Beschäftigungstherapien davon finanziert und Hilfsmittel für die Bewältigung des Leidens bereitgestellt.

Da heutzutage eine vollständige Heilung möglich ist, können die durch ihre Erkrankung stigmatisierten Menschen aus der Isolation geholt werden mit der Aussicht auf eine lebenswerte Zukunft. Dafür seien sie, so die Organisatoren, von Herzen dankbar.

Zur Stärkung der freiwilligen Helfer und interessierter Besucher gab’s in der nahegelegenen Lagerhalle der Stadtwerke wieder Getränke, heiße Würstchen und Erbsensuppe. 250 Portionen hatte die Ortsgruppe des DRK vorbereitet. Die Helfer machten von diesem Angebot gerne regen Gebrauch. Im nächsten Jahr wird die Aktion dann zum 40. Mal stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare