Treckertrteffen in Schreibershof

Mehr als 100 alte Fahrzeuge

+
Auf keinen Fall nur etwas für die Männer sind die alten Landmaschinen, die Jahr für Jahr viele Besucher zum Treckertreffen nach Schreibershof locken.

Meinerzhagen/Schreibershof - Alte Traktoren, ein volles Musikprogramm und „nachbarschaftliche“ Löschhilfe, sorgten für ein erfolgreiches 10-jähriges Jubiläum der Treckerfreunde Schreibershof.

Alljährlich besonders angesagt ist für die Freunde alter Landmaschinen das letzte Wochenende im August. Denn seit nunmehr zehn Jahren lockt dann das von den Treckerfreunden Schreibershof organisierte Treckertreffen Alt und Jung an. Dabei waren auch beim diesjährigen Treffen die alten Traktoren nicht nur der Stolz ihrer Eigentümer, sondern auch die Hauptdarsteller. Mehr als 100 Fahrzeuge kamen auf dem Festplatz oberhalb des Dorfes zusammen und boten dort – meistens auf Hochglanz poliert – eine imposante Kulisse.

Für die Besucher nicht nur ein farbenprächtiges und an die „gute alte Zeit“ erinnerndes Bild. Vielmehr gab es traditionell wieder die Gelegenheit, technische Details über die Traktoren und ebenso einige Geschichten aus deren Arbeitsleben aus erster Hand zu erhalten.

Um den Fahrzeugpark herum, wurde zusätzlich eine Menge geboten. Traditionell gab es Vorführungen der unterschiedlichsten Art. Forstgeräte, alte und neue Landgerätetechnik und mehr, waren zu sehen. Als besonderer Punkt auf dem Veranstaltungsablauf, stand eine Show-Übung der Freiwilligen Feuerwehr Haustadt. Bei ihr kamen hydraulische Rettungsgeräte zum Einsatz, mit deren Hilfe die Kameraden eine Personenbefreiung aus einem Pkw simulierten.

Nach dem es am Samstagabend zur musikalischen Unterhaltung für alle Rock- Fans Musik von der Band Rockin Barn gab, spielte beim Frühschoppen am Sonntag im Anschluss an ein gemeinsames Frühstück die Blasmusikkapelle „Einfach Böhmisch“ auf. Dass es an beiden Tagen nicht an „Speis‘ und Trank“ mangelte, war nicht nur gut für die Mägen der Besucher. Denn ein Teil des Erlöses aus deren Verkauf wird auch dieses Mal wieder für die örtliche Jugendarbeit in die Kassen der Schreibershofer Vereine fließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.