Medaillenschießen schon vor dem Schützenfest

+
Beim Medaillenschießen herrschte reger Andrang. Alle Schützen und Helfer, die während des Festes keine Zeit haben, waren zu der Veranstaltung eingeladen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Alle, die beim Schützenfest am kommenden Wochenende so eingespannt sind, dass sie keine Zeit zum Schießen haben, waren jetzt zum Medaillenschießen der Schützengesellschaft Meinerzhagen eingeladen.

Den ganzen Tag über herrschte im KKSV-Heim in der Butmicke Hochbetrieb. Viele Mitglieder aus den Reihen der Schießkommission, der Schützenpolizei, von Feuerwehr und DRK nutzten die Gelegenheit, sich eine Bronze-, Silber- oder Goldmedaille zu sichern. Für reibungslose Abläufe auf dem Schießstand sorgten in bewährter Manier die Aktiven des KKSV, die auch während des Schützenfests an der Vogelrute Aufsicht führen werden. Als positiven Nebeneffekt des vorgezogenen Medaillenschießens beschrieb Eberhard Nockemann vom Vorstand der Schützengesellschaft die deutlich kürzeren Wartezeiten auf dem Schützenfest. Während man früher rund eine Stunde an der Vogelrute angestanden habe, warteten die Schützen jetzt nur noch rund zehn Minuten bis sie an der Reihe seien. ▪ ps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare