Vorbereitungen für den Valberter Weihnachtsmarkt

+
Mit einem großen Banner wird im Dorf auf den Valberter Weihnachtsmarkt hingewiesen.

Valbert - Seit dieser Woche wird im Ebbedorf mit einem großen Banner auf den Valberter Weihnachtsmarkt am ersten Adventwochenende hingewiesen.

Die Standbetreiber werden am 1. und 2. Dezember ein breites Angebot "rund um Weihnachten" präsentieren. Rund 40 haben bereits ihre Zusage abgegeben und damit die besten Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung gelegt.

„Wir haben noch wenige freie Plätze, um die man sich noch bewerben kann“, erklärt der Vorsitzende des Dorfvereins „Wir für Valbert“ Ulf Hildebrandt, der für die Durchführung des Marktes in diesem Jahr erstmalig verantwortlich zeichnet. Sein Organisationsteam war es, das nach dem Aufstellen des Transparents gleich die nächste vorweihnachtliche Baustelle in Angriff nahm. 

Die aus rund dreihundert einzelnen Birnen bestehende Weihnachtsbeleuchtung, wurde an den an den Bäumen angebrachten Drahtschlaufen eingehängt. Wahrlich ein Fitnessprogramm. Denn ein ständiges Auf und Ab auf den Leitern war dafür unabdingbar. Am späten Nachmittag war es dann soweit. Gekoppelt mit den Betriebszeiten der Straßenbeleuchtung strahlten die Birnen im Park. Dieses wird auch im Vorfeld der Veranstaltung und noch bis nach Weihnachten so sein.

Der Markt beginnt am Samstag, 1. Dezember, um 12 Uhr, das Ende ist für 21 Uhr vorgesehen. Sonntag startet er nach dem Gottesdienst um 11 Uhr. Gegen 18 Uhr soll dann die Veranstaltung ausklingen. Der Aufbau der Stände kann durch die Betreiber bereits in der kompletten Woche vor dem ersten Adventswochenende, jeweils ab 10 Uhr erfolgen. Für den Abbau und das Aufräumen des Weihnachtsmarktes haben die Organisatoren die Zeit vom 5. bis zum 9. Dezember vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare