Mann aus MK fährt ohne Führerschein - und mit mächtiger Fahne

Aufgrund einer Trunkenheitsfahrt hatte ein 30 Jahre alter Mann aus Meinerzhagen vor einiger Zeit seine Fahrerlaubnis verloren. Seitdem hatte er versucht, diese wiederzuerlangen, war allerdings durch die MPU gerauscht. Das ärgerte den Mann sehr.

Meinerzhagen – Und so war es auch eine Portion Frust, die ihn am 28. Februar in ein Auto stiegen ließ. Am Vortag gekauft, sollte der Wagen zu einem Kumpel gebracht werden, der einige Sachen reparieren sollte. Gegen 23.45 Uhr befand sich der Mann mit dem Auto auf der L 539 in Meinerzhagen. Dort wurde er angehalten, und die verbotene Fahrt kam heraus. Aber nicht nur die Fahrerlaubnis fehlte. Der Wagen war auch nicht versichert. Das Ganze hatte eine Anzeige und eine Ladung zum Gericht zur Folge. Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz lauteten die Vorwürfe.

Mann aus MK fährt ohne Führerschein: Bereits 14 Vorstrafen

„Ja, ich bin gefahren“, gab der 30-Jährige sofort zu. Das Auto war auch noch nicht angemeldet gewesen. Dabei hätte es gar keinen Grund gegeben, selbst zu fahren. Seine Frau sei zu der Zeit zu Hause gewesen. Und sie hat eine Fahrerlaubnis. Das Gericht wertete das Geständnis positiv. Negativ wogen allerdings 14 Vorstrafen. Darunter gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Unfallflucht, Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Aufgrund des jüngsten Urteils, stand der Angeklagte am 28. Februar, also am Tattag, unter laufender Bewährung.

Unter Berücksichtigung aller Umstände verurteilte der Richter den Meinerzhagener zu sechs Monaten Haft auf Bewährung. Der 30-Jährige muss weiterhin mit einem Bewährungshelfer zusammenarbeiten und 600 Euro an die Staatskasse zahlen. Zudem erlegte der Vorsitzende ihm eine Sperre zum Wiedererlangen der Fahrerlaubnis von einem Jahr auf. Der Richter führte dem Mann vor Augen, dass er die Verantwortung für sich und schon bald drei Kinder trage. Seine Familie sei auf ihn angewiesen. Im Gefängnis nütze er Frau und Kindern nichts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare