Lister und Agger liefern beste Wasserqualität

Auch die Agger-Talsperre (hier ein Blick von der Sperrmauer) wurde bei der jüngsten Messung wieder mit der Note „ausgezeichnet“ eingestuft. ▪

LISTERTAL ▪ Regelmäßig wird die Qualität des Wassers in den nordrhein-westfälischen Badeseen überprüft. Nicht immer sind die Ergebnisse zufriedenstellend. Bei der vergangenen Untersuchung durch das Landesumweltamt kamen aber sehr gute Ergebnisse heraus.

Die Wasserqualität in der Listertalsperre bei Meinerzhagen zum Beispiel ist „ausgezeichnet“. Das hat eine Wasserproben-Untersuchung des NRW-Umweltministeriums ergeben. Somit können die Badegäste in der Listertalsperre unbeschwert schwimmen. Gemessen wurde wieder an insgesamt drei Stellen: In Höhe der DLRG-Station am Heiligenberg, bei Windebruch und am Rengerberg. In allen drei Fällen gab es die Bestnote.

Auch die Agger-Talsperre in der Nachbarschaft Meinerzhagens auf Gummersbacher Gebiet wurde bei der jüngsten Messung wieder mit der Note „ausgezeichnet“ eingestuft.

Insgesamt war die Wasserqualität in allen 75 Badeseen in Nordrhein-Westfalen gut bis ausgezeichnet. Die zuständigen Gesundheitsämter überwachen die Wasserqualität regelmäßig und haben die Mess-Ergebnisse jetzt in einer Karte zusammengefasst. Diese Karte ist auf der Internetseite des NRW-Umweltministeriums zu finden: http://www.badegewaesser.nrw.de ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare