Liebevoll gestalteter Weihnachtsmarkt in Valbert

+
Bürgermeister Erhard Pierlings und Petra Goßen eröffneten den Valberter Weihnachtsmarkt. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Zusammen mit Markt-Organisatorin Petra Goßen richtete Bürgermeister Erhard Pierlings bei der Eröffnung des Valberter Weihnachtsmarktes am Sonntag Worte des Dankes an die Besucher, die mit ihrem Kommen ein gutes Anliegen unterstützten.

Mit Freude nehme er die „liebevoll herausgeputzte Situation“ wahr, beleuchtet von den zahlreichen strahlenden Sternen, die vor Jahren in Bürgerinitiative gefertigt wurden. „Da kann sich Meinerzhagen ‘ne Scheibe von abschneiden“, lobte er unter dem Beifall der Umstehenden. Gute Wünsche gab er allen mit auf den Weg. Einen tollen Beitrag zur stimmungsvollen Eröffnung des Weihnachtsmarktes leistete der gemischte Chor mit Jugendgruppe der Freien Evangelischen Gemeinde Ihne. Unter der Leitung von Christian Baldauf trugen die Sänger passende Lieder vor.

Händler und Vereine ließen den ersten Advent in Valbert gut gelaunt angehen. „Die letzten Forellen vor der Autobahn“, angepriesen von den Haustädtern, oder auch „die letzten hundert Reibekuchen“ puschten noch einmal das Marktgeschehen im Endspurt.

„Macht die Türen auf, macht die Herzen weit“, sangen die Kinder schließlich in der evangelischen Kirche, als die Buden schlossen. Das Café im Kirchenraum leerte sich zugunsten dicht besetzter Bänke. Pastor Peter Winterhoff wünschte viel Vergnügen. Das bereiteten die Kinder von der offenen Ganztags-Grundschule in Awo-Trägerschaft den Zuhörern mit schönen Liedern. Über drei Wochen hinweg hatte Susanne Berndt mit ihnen den Auftritt eingeübt, bei dem sie von zwölf Schülern der Ebbeschule unterstützt wurden. Die musikalische Begleitung übernahm der von Sabine Lenz und Christine Sachs angeführte Gitarrenkurs. Mit der Aufführung einer Fabel verdeutlichten die kleinen Sänger zum Abschluss des Marktes, was das wichtigste ist, an Weihnachten: Das Kind.

Von Erna Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare