1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

390.000 Euro Leader-Fördermittel wieder freigeworden

Erstellt:

Von: Fabian Paffendorf

Kommentare

Leader-Projekte können bis 8. Mai gemeldet werden
Für die aktuelle Aufrufrunde stehen insgesamt rund 390 000 Euro Fördermittel aus dem Leader-Programm zur Verfügung. © Meyer, Martin

Ein wichtiger Stichtag für Vereine, die eigene Projekte planen, rückt näher: Die Region Oben an der Volme hat einen letzten Aufruf in der aktuellen Förderphase gestartet. Aufgrund von Projektrückzügen sind Leader-Fördermittel wieder freigeworden.

Meinerzhagen – Bis zum 7. August können neue Projekte eingereicht werden. Das gilt auch für Vereine und Institutionen sowie Privatpersonen in Meinerzhagen. Zu beachten ist in dieser Runde vor allem das Timing der Projektkonzepte: Da die Förderphase dem Ende entgegen geht, können nur noch Projekte zugelassen werden, die bis zum 30. September 2022 inklusive aller erforderlichen Unterlagen und Genehmigungen bewilligt und bis spätestens Oktober 2023 umgesetzt werden können. Die Projekte sollten darüber hinaus mindestens einem der vier Handlungsfelder aus der aktuellen Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) zuzuordnen sein: „Lebenswerte Städte und Dörfer Oben an der Volme“, „Neue Wertschöpfung durch Naherholung und Tourismus“, „Innovativer, nachhaltiger Wirtschaftsstandort Oben an der Volme“ oder „Starke Kinder - starke Region!“.

Für diese Aufrufrunde stehen insgesamt rund 390 000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Der Fördersatz liegt in der Regel bei 65 Prozent, die maximale Fördersumme für ein Projekt liegt bei 250 000 Euro. Die sogenannte Bagatellgrenze liegt für öffentliche Projektträger bei 12 500 Euro, bei privaten bzw. Ehrenamtsprojekten bei 1000 Euro Förderung. Die Einreichung einer Idee erfolgt anhand einer Projektskizze und eines Kostenplans. Die hierfür zu verwendenden Vorlagen und weitere Hinweise zur Förderfähigkeit sind auf der Leader-Homepage www.leaderobenandervolme.de zu finden. Das regionale Entscheidungsgremium, die Lokale Aktionsgruppe, wird anhand von objektiven Bewertungskriterien beschließen, für welche Projekte bei der Bezirksregierung ein Bewilligungsantrag gestellt werden darf.

Auch interessant

Kommentare