Neue Angebote im Langemann-Haus

„Alle neune“ trotz Corona

Einrichtungsleiterin Ingrid Papst machte vor, wie es geht. Sie weihte die neue Kegelbahn mit dem Heimbeirat ein.
+
Einrichtungsleiterin Ingrid Papst machte vor, wie es geht. Sie weihte die neue Kegelbahn mit dem Heimbeirat ein.

Sport ist gesund – in jedem Alter. Und Sport macht Spaß. Das wissen auch die Leitung des Wilhelm-Langemann-Hauses und die Mitglieder des Heimbeirates.

Meinerzhagen – Deshalb war klar: Das Sportangebot in der Einrichtung der Perthes-Stiftung an der Mühlenbergstraße soll weiter ausgebaut werden. Gerade in Zeiten von Corona ist Bewegung sicherlich ein Mittel, um auch die psychischen Folgen der Pandemie abzumildern. Der neue „Sportraum“ unter dem Dach der Einrichtung bietet dazu nun reichlich Gelegenheit. Das Prunkstück: die Kegelbahn. Sie wurde von Haustechniker Detlef Schulz gebaut.

Probekegeln im Frühjahr

Nach einem Probekegeln im Frühjahr wurde damit dem Wunsch vieler Bewohner entsprochen, die sich eine ständig verfügbare Kegelbahn im Langemann-Haus gewünscht hatten. Aber auch Gymnastikübungen, Basketball-Zielwürfe im Sitzen und andere Bewegungsspiele sind in dem Sportraum, der über einen neuen Aufzug auch problemlos zu erreichen ist, möglich.

Trotz steigender Infektionszahlen fast im ganzen Land ist die Lage im Langemann-Haus weiter entspannt. „Wir haben aktuell keinen infizierten Bewohner“, freut sich Leiterin Ingrid Papst und fügt hinzu: „Corona ist unter den Bewohnern eigentlich kein Thema mehr. Aber natürlich beachten wir weiterhin alle Hygieneregeln. Das ist bei allen zur Routine geworden.“ Und so wird künftig auch nur in Kleingruppen Sport getrieben – das natürlich unter Aufsicht.“

Empfehlung der Stiko abwarten

In Sachen dritter Impfung gegen Covid-19 ist man im Langemann-Haus jetzt einen Schritt weiter. Ein Informationsblatt soll bald an Bewohner beziehungsweise deren Angehörige ausgegeben werden. Ingrid Papst: „Geimpft wird dann wohl von den jeweiligen Hausärzten. Die wollen jetzt allerdings alle erst einmal eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission abwarten.“

Innen wird nach Lust und Laune Sport getrieben, außen wird gearbeitet. Der heimische Betrieb Friedrich Sönchen deckt das Dach des alten Gebäudeteiles. Damit einher geht dann auch eine energetische Sanierung, die in den kommenden Wochen abgeschlossen werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare