Vor dem Anpfiff und in der Pause

Klumpen-Rasen im Oststadion: Wässern hilft ein bisschen 

+
Der Kunstrasen an der Oststraße wurde am Sonntag bewässert.

Meimnerzhagen - Der RSV Meinerzhagen hat nach dem Oberliga-Aufstieg ein Problem, das allerdings nicht sportlicher Natur ist: Das Granulat auf dem Kunstrasen Oststraße verklumpt bei sommerlichen Temperaturen.

Damit die Stollenschuhe der Kicker an der Unterseite nicht komplett verkleben, war am Sonntag beim Heimspiel gegen Westfalia Rhynern (1:1) „Wässern“ angesagt. 

Sowohl vor der Partie als auch in der Halbzeit waren zwei Feuerwehrleute – in „Zivil“ und im Rahmen eines freiwilligen Einsatzes – damit beschäftigt, das Kunstgrün zu „begießen“. Und das zeigte auch Wirkung, zumindest ein bisschen. 

RSV-Geschäftsführer Serkan Kabasakal berichtete anschließend davon, dass die Situation durch die Bewässerung ein wenig entschärft werden konnte. 

Die Fußballschuhe seien zwar wieder verklebt, allerdings nicht mehr so schlimm wie noch vor Wochenfrist nach dem Testspiel gegen den FC Pesch. 

Fußball-Oberliga: RSV Meinerzhagen gegen Westfalia Rhynern

Sollte es kurzfristig noch einmal nötig werden, den Kunstrasen zu befeuchten, sei die Feuerwehr bereit, erneut Schläuche zur Verfügung zu stellen, sagte Stadtbrandinspektor Christian Bösinghaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare