Maßnahme der Stadtwerke

Schutz gegen den Rost: Riesen-Bohrer am Birkeshöh-Kreisel

Für die Arbeiten wird ein riesigen Bohrer verwendet.
+
Für die Arbeiten wird ein riesigen Bohrer verwendet.

Schon von Weitem ist der gigantische Bohrer zu sehen: Seit Dienstag laufen am Birkeshöh-Kreisverkehr die Arbeiten am Korrosionsschutz einer Gasleitung, die die Stadtwerke Meinerzhagen in Auftrag gegeben haben.

Meinerzhagen - „Es wird eine Sonde platziert, die den Rostschutz der Leitung sicherstellen soll“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Berkenkopf das Verfahren. Erneuert wird ein sogenannter kathodischer Korrosionsschutz, der nach etwa vier Jahrzehnten ausgetauscht werden müsse, so Berkenkopf.

Gehweg ist gesperrt

Bei dieser Art des Korrosionsschutzes fließt über den Elektrolyt (Erdboden oder Wasser) ein elektrischer Gleichstrom auf die zu schützenden Metallstrukturen – hier also der Gasleitung. Die Arbeiten sollen – je nach Witterung – etwa zwei Wochen andauern. Einschränkungen für den Straßenverkehr gibt es nicht, wohl aber für Fußgänger: Der Gehweg entlang der Volme zwischen Stadthalle und Lindenstraße ist abgesperrt und derzeit nicht nutzbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare