Gut besuchtes Konzert des Sinfonieorchester-Workshops

Anspruchsvolles Programm

+
Das Sinfonieorchester der Musikschulen Volmetal und Engelskirchen begeisterte am Montagabend die Zuhörer in der Stadthalle Meinerzhagen.

Meinerzhagen – Wie gelungene interregionale Zusammenarbeit aussehen kann, zeigte sich am Montagabend in der Meinerzhagener Stadthalle.

Dort fand nämlich ein Konzert des Sinfonieorchester-Workshops der Musikschulen Volmetal und Engelskirchen statt. Nachdem die etwa 80 Musiker bereits am Samstag ein Konzert im Aggertal-Gymnasium in Engelskirchen gegeben hatten, stand vorgestern nun der Auftritt in Meinerzhagen an.

Zahlreiche Besucher wollten sich – sehr zur Freude von Musikschul-Leiterin Cosima Breidenstein und ihren Kollegen sowie Dirigent Cornelius Frowein und dem Sinfonieorchester – das anspruchsvolle musikalische Programm bei freiem Eintritt nicht entgehen lassen. Zu den Gästen zählten unter anderem auch Meinerzhagens Bürgermeister Jan Nesselrath und sein Allgemeiner Vertreter Helmut Klose, Halvers Stadtoberhaupt Michael Brosch und Schalksmühles stellvertretender Bürgermeister Harry Haböck.

Die gelungenen Vorträge des Ensembles, das sich aus Schülern beider Musikschulen zusammensetzte, umfassten die folgenden Werke: den ersten Satz der „Sinfonie Nr. 1 op. 21“ von Ludwig van Beethoven, die Ouvertüre aus „Romeo und Julia“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, den „King William’s March“ von Jeremiah Clarke, „Gavotte“ von Giovanni Battista Martini und das traditionelle Stück „Siyhamba“ aus Südafrika. Bei zwei Programmpunkten kamen – unterstützt vom Sinfonieorchester – Konzertsolisten zum Einsatz: Lilia Reimer beim „Violinkonzert Nr.1 in a-Moll“ von Jean Baptiste Accolay und Paul Stephan beim ersten Satz des „Fagottkonzerts a-Moll RV 497“ von Antonio Vivaldi.

Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Im Anschluss an das Konzert, für das die Musikerinnen und Musiker jede Menge Applaus erhielten, standen dann noch im Foyer der Stadthalle die Fachlehrer und die Bezirksleiterinnen aus Meinerzhagen, Halver und Schalksmühle den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

Bereits im Vorfeld der Konzerte am Samstag und Montag war seitens der Musikschulen Volmetal und Engelskirchen mitgeteilt worden, dass die beiden Einrichtungen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Jahr mit einem Workshop-Angebot fortsetzen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare