Konzert in Meinerzhagen

Applaus für "Skylight Unplugged"

+
Hendryk und Gerrit Eckert (rechts) von der Band Skylight erhielten bei ihrem Akustik-Konzert Verstärkung vom neunjährigen Elias.

Meinerzhagen - „Skylight unplugged“ hieß es am Samstagabend auf der TuS-Kleinkunstbühne. Deutlich mehr als 40 Gäste ließen sich das Akustik-Ereignis mit den Musikern der Melodic Metal Band nicht entgehen und sorgten damit für einen gut gefüllten Veranstaltungsraum.

Das freute den Organisator und TuS-Vorstand Christian Schmitt, denn im Gegensatz zum bisherigen Programm sprach der Auftritt ein ganz anderes Publikum an. 

Die fünfköpfige Metal-Band mit den Musikern Gerrit und Hendryk Eckert, Carsten Voswinkel, Thomas Cross und Sebastian Seibert geht die Akustik-Sets nur als Trio an. Da Gitarrist Thomas Cross kurzfristig absagen musste, blieb mit Gitarrist und Sänger Gerrit Eckert und Schlagzeuger Hendryk Eckert nur ein Duo für den Auftritt auf der TuS-Kleinkunstbühne übrig.

Aus dem Trio wird ein Duo 

Am Interesse und an der Begeisterung der Fans änderte das nichts. Gerrit Eckert gab mit seinem starken Gitarrenspiel und der kräftigen Stimme die Richtung vor. Sein Bruder Hendryk steuerte gekonnt perkussive Elemente bei und unterstützte beim Gesang. Coverversionen von Top-Bands wie Kiss oder Europe wechselten mit Eigenkompositionen von den Skylight-CDs Insensate und Nemesis ab. 

Äußerst eindrucksvoll geriet im zweiten Teil des Konzerts die Interpretation des Eagels-Welthits „Hotel California“. Um den Ausfall ihres Mitmusikers ein wenig auszugleichen, machten die Eckert-Brüder das Unplugged-Konzert zur Familiensache. 

Mehr als 40 Gäste lauschten der Musik.

So stieg mit dem neunjährigen Elias ein Verwandter der Eckert-Brüder beim Dylan-Lied „Knocking on heavens door“ als Sänger mit ein. Eine gelungene Premiere für den jungen Musikfan. Noch eindrucksvoller gestaltete sich der Auftritt von Vater Rainer Eckert. Der Senior ist Leadsänger in der gestandenen Essener Hardrock-Band Mindgame. Entsprechend souverän meisterte er den Einsatz beim Unplugged-Konzert mit seinen Söhnen. 

Erst im Herbst letzten Jahres hatten die Bands Mindgame und Skylight gemeinsam einen Rock- und Metalabend im Lüdenscheider Panoptikum gestaltet. „Musik ist für uns mehr als ein Hobby. Sie ist eine Leidenschaft, der wir am liebsten live auf der Bühne nachgehen“, betonte Gerrit Eckert vor dem Konzert. 

Daher nutzte er den Auftritt, um auf den am Samstag, 27. April, anstehenden Metal-Kracher in der Jause in Echternhagen hinzuweisen. Dort sind die Meinerzhagener Band Skylight und die Philosophic Warlords and the Kiss aus Traben-Trarbach zusammen mit der Top-Band Motorjesus zu sehen und hören. Veranstalter ist der Verein Kulturschock. Karten zum Preis von 16 Euro gibt es in der Buchhandlung Schmitz oder auf www.ps-metal.de im Internet.

Kleinkunst: Programm geht weiter 

Nach dem gelungenen Unpluggend-Konzert geht das Programm auf der TuS-Kleinkunstbühne am Samstag, 2. Februar, unter der Überschrift „Folk trifft Pop, Pop trifft Jazz“ weiter. Beginn des Konzerts mit Basti Schunk und Band ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare