Kämmerer von Zahlen überrascht

Meinerzhagen - Die Nachricht, im kommenden Jahr eventuell deutlich mehr Geld in den so genannten Kommunal-Soli einzahlen zu müssen, sorgte bei Meinerzhagens Kämmerer Jens Groll am Mittwoch Nachmittag für eine unangenehme Überraschung.

Zwar sollen statt bisher 58 künftig 78 Gemeinden und Städte den 27 finanziell notleidenden Kommunen in NRW helfen (siehe heutige Politik-Seite), doch nach Berechnungen der CDU-Landtagsfraktion, die die Daten aller Kommunen abgefragt hat, müsste Meinerzhagen dennoch statt 99 000 Euro gleich 281 000 Euro, also fast das Dreifache einzahlen. „Das wird zu prüfen sein und wäre natürlich eine deutliche Mehrbelastung“, verwies Groll am Mittwoch darauf, die Zahl zunächst verifizieren zu wollen. - zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare