Meinerzhagener Partnerstädte: Austausch wird groß geschrieben

+
Mit unverändertem Vorstand kann das Komitee für Städtepartnerschaft nach der Jahreshauptversammlung seine Arbeit fortsetzen.

Meinerzhagen. Mit unverändertem Vorstand – ergänzt durch den neuen Beisitzer Helmut Düvel – kann das Komitee für Städtepartnerschaften nach der Jahreshauptversammlung, die am Freitagabend im Hotel Bauer stattfand, seine Arbeit fortsetzen. Neuer Kassenprüfer wurde Udo Maahs.

Die Kontakte mit Kampen und Saint-Cyr-sur-Loire hätten sich seit der Gründung des Komitees vor drei Jahren spürbar belebt, konstatierte der Vorsitzende Helmut Benninghaus bei der Begrüßung der zahlreichen Mitglieder. Zurzeit sind es 68, zehn mehr als im Vorjahr.

Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Karin Makéreel und Lillian Tanzius riefen der Versammlung noch einmal die Höhepunkte beim gegenseitigen Austausch mit der niederländischen und französischen Partnerstadt während des vergangenen Jahres in Erinnerung, über die die Meinerzhagener Zeitung ausführlich berichtet hatte. Und auch für das laufende Jahr sind bereits wieder zahlreiche gemeinsame Aktivitäten geplant: So werden beim „Meinerzhagener Frühling“ am 14. Mai auch wieder Gäste aus beiden Partnerstädten am Stand des Komitees vertreten sein. Die Franzosen werden wieder Wein und andere leckere Produkte aus der Touraine mitbringen, und die Niederländer werden holländischen Käse verteilen und mit einem Flyer zum viertägigen internationalen Hansetag im Juni in Kampen einladen. Geplant ist zu dieser Veranstaltung am 17. Juni auch eine Tagesfahrt für mehr als 70 Bürger, bei der Schiffe aus anderen internationalen Hansestädten besichtigt und ein buntes Festprogramm sowie eine Schiffsfahrt auf der Ijssel genossen werden können. Das alles inklusive Hin- und Rückfahrt mit dem Bus zum Preis von 20 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder.

Außerdem werden zum „Meinerzhagener Frühling“ 40 junge Musiker des Jong Kamper Trompetter Korps erwartet, die für einen musikalischen Höhepunkt sorgen werden. Einen weiteren wird es geben, wenn das Fanfarenorchester Euphonia Wilsum (aus dem kleinen Ort nahe Kampen), das in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, am 26. Mai gemeinsam mit dem Fun-Orchester und dem Jugendblasorchester der Musikschule Volmetal kostenlos in der Stadthalle konzertieren wird. Am nächsten Tag werden die Gäste auch in der Fußgängerzone auftreten. Weiterhin plant das Komitee – wie 2015 bereits einmal erfolgreich umgesetzt – am 18. November eine Bürgerfahrt für Familien, die die Ankunft des Sinterklaas (St. Nikolaus) mit dem Dampfschiff in Kampen miterleben möchten. Und auch für eine Bürgerfahrt nach Saint-Cyr-sur-Loire über Pfingsten (2. bis 5. Juni) haben sich bereits 21 Personen angemeldet. Zum Programm gehören neben einem Empfang im Rathaus eine Schifffahrt auf der Loire, eine Stadtrundfahrt und -führung, die Besichtigung des Schlosses Chenonceau sowie einer Sektkellerei und einer Höhlenwohnung.

Vom 6. bis 9. Oktober fahren Komiteemitglieder und Meinerzhagener Ballsportler zur Feier des 30-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Saint-Cyr-sur-Loire in die Touraine.

Und da sich nicht nur der Vorstand, sondern auch die anderen Komiteemitglieder so aktiv in die Arbeit einbringen, sind alle für den 25. August zu einem gemeinsamen Grillabend am Haus Nordhelle eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.