Kohlbergspatzen singen in der Kirche

Die Kohlbergspatzen freuen sich bereits auf das Konzert am 2. Juni.

MEINERZHAGEN ▪ „Ohne Kinder – geht nichts!“ Unter diesem Motto laden die „Kohlbergspatzen+“ zu einem Benefizkonzert zu Gunsten der evangelischen Kindergärten in Meinerzhagen, und zwar für Samstag, 2. Juni, ab 18 Uhr in die Jesus-Christus-Kirche ein.

„Kohlbergspatzen+“? Nein, kein Schreibfehler oder „Ausrutscher“ auf der Tastatur, sondern dies ist der neue Name der landesweit sicher einzigartigen Chorformation. Die Enstehungsgeschichte ist schnell erzählt: Im Mai 2000 gründete Chordirektorin Rosel Neumann den „Kindersingkreis Kohlbergspatzen“ im Frauenchor Meinerzhagen.

Nach vielen erfolgreichen Jahren, mit unzählichen Autritten, selbst organisierten Konzerten und Benefizkonzerten in den Jubiläumsjahren 2005 und 2010, blieben auch die Kohlbergspatzen nicht von den Problemen vieler Vereine mit den verschiendensten Aktivitäten verschont: Nachwuchssorgen. Für ein Benefizkonzert im Januar 2010, für die Opfer der verheerenden Erdbebenkatastrophe auf Haiti, erklärten sich spontan einige ehemalige „Spatzen“ zur Mitwirkung bereit. Bei zwei weiteren Benefizkonzerten in Meinerzhagen und Kierspe am 28. und 29. Mai vergangenen Jahres, der Erlös ging damals an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, wurden die jungen Sängerinnen und Sänger stimmlich erstmals von einigen ihrer Mütter unterstützt. Von dieser Konstellation waren anschließend alle hellauf begeistert: Die Mütter, die Kinder und nicht zuletzt Chorleiterin Rosel Neumann. Und alle waren einer Meinung „so machen wir weiter“.

Neben einer gehörigen Portion „Spaßfaktor“ enthält dieses Projekt sicher auch eine starke soziale Komponente: ist es nicht häufig so, dass aufgrund der vielfältigen Freizeit-, schulischen und außerschulischen -aktivitäten ihrer Kids die Eltern meist als „Taxi“ fungieren und sie von einem Termin zum nächsten chauffieren? Gemäß dem Motto „Singen ist im Chor am schönsten“ wird hier eine Möglichkeit geboten, Müttern und Kindern mindestens einmal pro Woche zur Chorprobe etwas gemeinsam zu unternehmen.

Durch den Umstand, dass der Frauenchor Meinerzhagen sich im vergangenen Jahr auflöste und eine Auflösung des Unterchors „Kohlbergspatzen“ unter allen Umständen verhindert werden sollte, ging man den Schritt in die Eigenständigkeit. Nach Abschluss aller für diesen Schritt erforderlichen Formalitäten und der Namensfindung, möchten sich die „Kohlbergspatzen+“ am 2. Juni, mit ihrem erstmals in dieser Formation selbst organisierten Konzert, dem Publikum vorstellen.

Unter Gesamtleitung von Chordirektorin Rosel Neuman werden neben Liedbeiträgen der „Kohlbergspatzen+“, aus den eigenen Reihen das Geschwisterpaar Leandra und Moritz Sülzer an Klavier und Posaune zu hören sein. Als Gastchor wird der Chor der Freien Gemeinde Ihne aus Valbert, unter der Leitung von Christian Baldauf, dabei sein. Durch das Programm führt Martina Prüschenk.

Der Eintritt ist frei. Jedoch wird am Ausgang um eine Spende gebeten, die zum Teil für die evangelischen Kindergärten in Meinerzhagen bestimmt ist, zur Verwendung für das Projekt „Gesundes Frühstück“. Beginn ist 18 Uhr, Einlass bereits ab 17.30 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare