Reiche Gabe Kamelle fürs Volk

+
Fasziniert verfolgten kleine und große Jecken das abwechslungsreiche Geschehen auf der Bühne. Vor allem eine mitreißende Jonglier- und Feuershow brachte sie zum Staunen.

Meinerzhagen - In der Stadthalle brodelte es bereits gewaltig, als am Samstagnachmittag das Meinerzhagener Kinderprinzenpaar Tobias II (Kiehn) und Evelyn I (Kusnezow) unter dem Jubel des Narrenvolkes seinen Einzug hielt und auf der Bühne zur Feier der fünften Jahreszeit einlud.

Und weil die Freunde des Meinerzhagener Kinderkarnevals auch beim 24. Fest in Folge wieder für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt hatten, war der Siedepunkt auf dem Stimmungsbarometer auch bald erreicht.

Ein erster Anstieg auf der Skala konnte gleich beim temperamentvollen Auftritt der Tanzgarde „Blaue Funken“ vom Karnevalsverein Schönau-Altenwenden verzeichnet werden, die auch ihr amtierendes Prinzenpaar Jonas I und Lina I mitgebracht hatte, das den Meinerzhagener Majestäten seine Aufwartung machte. Und das „Miniballett“ vom Karnevalsverein Neu-Listernohl legte gleich noch einmal nach.

Richtig heiß aber, ja geradezu feurig wurde es, als Frank Neuser aus Kreuztal mit Professor Laser und dem geheimnisvollen Spektakel die jungen Jecken bei lustigen Jonglagen und einer atemberaubenden Feuershow staunen ließ. Deshalb wurde auch er mit einem dreifach kräftigen „Schabau!“ und einer „Rakete“ belohnt, die das Parkett beben ließ.

Das wurde gleich im Anschluss ebenso wie die Bühne wieder von den jungen Jecken und ihre erwachsenen Begleitern geflutet, die zur Musik von DJ Vanessa Lüsebrink ausgelassen tanzten. Bei ihrer Kostümierung hatten sie keine Mühen gescheut: Da tummelten sich in schöner Eintracht unzählige funkelnde Prinzessinnen, allerhand Getier, verwegene Piraten und Sternenkrieger, Cowboys und Indianer, Hexen und Zauberer ebenso wie Muskelmänner und feurige Spanierinnen, Quarterbacks und Cops, Vampire und zarte Flügelwesen. In ihrer fantasievollen Verkleidung konnten sie sich auch gleich fürs Familienalbum fotografieren lassen oder sich einer Polonaise mit den Clowns (Yvonne Pflaumbaum und Steffi Tischer), die durch das Programm führten, anschließen. Für weitere Höhepunkte sorgten die Tanzgarden des Schützenvereins Valbert. Die kleinen energiegeladenen Ebbesterne waren schon vor ihrem Auftritt nicht zu bremsen und sausten wie Kometen übers Parkett, während die etwas älteren Ebbeflöhe leider zunächst ein kleines Problem mit ihrer Musik lösen mussten. Doch damit nicht genug: Auch die vielköpfige Showtanzformation „Together“ vom TuS Meinerzhagen hatte mit ihren Trainerinnen Silke, Sinja und Annika Kruska, Melina Busch und Vanessa Koch einen abwechslungsreichen Auftritt vorbereitet, für den sie ebenfalls mit viel Beifall belohnt wurde.

Zum Abschluss der gut besuchten Veranstaltung, als einige der jüngsten Gäste bereits sichtlich ermüdet an Mamas oder Papas Schulter Zuflucht gesucht hatten, konnten sich alle anderen auf eine reiche Gabe Kamelle stürzen, die vom Prinzenpaar Tobias und Evelyn unters Narrenvolk geworfen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare