Jecker Nachwuchs feiert kräftig

+
Volles Haus beim Kinderkarneval in der Meinerzhagener Stadthalle.

Meinerzhagen - Fest in Jeckenhand war die Meinerzhagener Stadthalle am Samstag, nachdem sie von unzähligen Prinzessinnen und Königinnen, Hexen und Elfen, Cowboys und Indianern, Seeräubern und Tänzerinnen gestürmt worden war.

Von Luitgard Müller

Außerdem tummelte sich dort jede Menge „Getier“ in Form von Löwen, Katzen Mäusen – sogar Krokodile wurden gesichtet.

Das Meinerzhagener Prinzenpaar, Robin II (Lemmer) und Lara II (Rubbel), konnte zufrieden sein: Das Narrenvolk hatte sich für die große Feier, die die Freunde des Meinerzhagener Kinderkarnevals mit der finanziellen Unterstützung des Stadtmarketingvereins, der Volksbank, der Stadtwerke und der Baugesellschaft ausgerichtet hatten, wieder fantasievoll herausgeputzt. DJ Vanessa Lüsebrink sorgte für Hits am laufenden Band und Clown-Dame Yvonne Pflaumbaum führte durch das dreistündige Programm, sorgte für Stimmung und mischte das Narrenvolk auf der Bühne auf, die immer wieder zum Tanzen, Spielen und Toben freigegeben wurde.

Die Tanzgarde „Blaue Funken“ vom Karnevalsverein Schönau-Altenwenden war mit ihrem Prinzenpaar zu Gast und sorgte mit ihrem temperamentvollen Auftritt gleich für den ersten Höhepunkt. Viel Applaus gab’s auch für die Meinerzhagener Kindertanzgarde „Fanfaren-Mariechen“, die von Celin Kleinfeld trainiert wird und mit ihrer charmanten Darbietung begeisterte. Die jüngsten Mitglieder sind erst sechs und acht Jahre alt, und über weitere Tänzerinnen würde sich die Garde freuen.

Bilder sehen Sie hier

Junge Jecken feiern in der Stadthalle

Besonders zahlreich war eine Abordnung der Karnevalsgesellschaft „Närrische Oberberger“ aus Engelskirchen, die mit ihrer Tanzgarde „Kinderschmölzches“, dem Kinderprinzenpaar und -komitee gekommen war.

Eine wahrhaft feurige Show präsentierte Frank Neuser aus Kreuztal, der in Begleitung von „Blaulicht-Klaus“ gekommen war. Mit lustigen Jonglagen und flammendem Atem fesselte er die Aufmerksamkeit seiner Zuschauer.

Dann gehörte die Stadthallen-Bühne der 100-köpfigen Showtanzformation NA:LA vom TuS Meinerzhagen, die unter der Leitung des Trainerteams um Silke Kruska ein Computerspiel tänzerisch umgesetzt hatte. Für rasante Akrobatik sorgten dabei die Turner des TSV Kierspe.

Die beiden Valberter Tanzgarden Konfettis und Ebbeflöhe ließen die Bühne noch einmal unter Gardetänzen beben, dann war es Zeit für Kamelle. Prinz Robin und Prinzessin Lara warfen die Süßigkeiten zum Abschluss der Veranstaltung aus vollen Händen unters erwartungsvolle Narrenvolk, das einen tollen Nachmittag verlebt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare