Kinderkarneval in Valbert: Eine Erfolgsgeschichte

+
„Fluch der Karibik“ lautete das Motto der Konfettis, die ebenfalls begeisterten.

Valbert - Wo treffen Feen, Indianer, Pippi Langstrumpf, Löwen und die Polizei aufeinander? Richtig: beim Kinderkarneval in der Valberter Ebbehalle.

Mit einem fröhlichen „Valbert Lot Gohn“ begrüßten die Nachwuchsmoderatoren Felix und Jago die vielen kleinen und großen Jecken am Samstag. Die waren nicht nur bunt und witzig verkleidet, sondern auch gespannt auf das Programm. 

Eröffnet wurde es von der Prinzenproklamation und dem tollen Gardetanz der Ebbesterne – der Valberter Tanzgruppe mit den jüngsten Mitgliedern. Die Ebbeflöhe versetzten die Zuschauer „Back to the 80´s“ mit neonfarbenen Strumpfhosen und einem flotten Tanz. 

Eine atemberaubende Show lieferten die Konfettis mit „Fluch der Karibik“- Flair. Aber auch die Funkenmariechen und die Husaren wurden für ihre perfekt einstudierten Tänze bejubelt.

Kinderkarneval in der Ebbehalle Valbert

Doch nicht nur die Valberter sorgten für gute Stimmung, auch die Tanzmäuse aus dem Ihnetal, zwei Tänzerinnen aus Neuenhof, eine Tanzgruppe aus Belmicke sowie das Miniballett aus Neu-Listernohl waren angereist – zur großen Freude der Zuschauer. Für ausgelassene Karnevalsstimmung sorgten auch Clown Olli und „DJ Rufus“. Besonderer Spaß für die jungen Gäste: In den Programm-Pausen durften sie die Bühne selbst entern und dort tanzen. Darüber freute sich auch die kleine Lilli. „Ich war letztes Jahr schon hier, dieses Jahr habe ich meine Freundin Lea mitgebracht“, erzählte die Sechsjährige. 

Hungrig mussten die Besucher am Samstag indes nicht nach Hause gehen. Viele Ehrenamtliche versorgten sie unter anderem mit Kaffee und Kuchen, aber auch mit Bockwürstchen. Dass der Valberter Kinderkarneval einst mit etwa 30 Kindern startete, ist heute kaum vorstellbar. 

„Vor 21 Jahren wurde der erste Kinderkarneval in der Hültekanne gefeiert“, erinnerte sich Klaus Haferkorn, der als Elferratmitglied am Samstag dabei war. „Durch das Wachstum feiern wir inzwischen in der ganzen Ebbehalle“, freute er sich über den Zuspruch der jungen Gäste. Und wenn es nach ihm geht, soll das auch so bleiben: „Solange wir das können, machen wir das weiter.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.