110 junge Entdecker bei Bibelwoche im Ebbedorf

+
110 Bibelentdecker aus Schule und Kindergärten nahmen an der Kinderbibelwoche teil, zu der in die Evangelischen Kirche in Valbert eingeladen wurde und die von Bärbel Winterhoff organisiert und moderiert wurde.

Valbert - Beobachten und kombinieren war während der Kinderbibelwoche in der evangelischen Kirche in Valbert gefragt. An drei Vormittagen verfolgten rund 110 Bibelentdecker aus Schule und Kindergärten die Ermittlungen von Detektiv Pfiffig (Pastor Peter Winterhoff), der im Auftrag von Pontius Pilatus den rätselhaften Fall um zwei „Jesusleute“ untersucht.

Die beiden, Mister X (Monika Gärtner) und Kleo (Kristine Büscher), sind unterwegs nach Emmaus. Sie sind traurig, denn Jesus ist am Kreuz gestorben und damit ist für sie alles aus: Das Leben mit ihm, seine Hilfe für die Menschen, seine Predigten, ihre Hoffnung für das Volk, auch in politischer Hinsicht.

Auf ihrem Weg treffen sie einen geheimnisvollen Fremden (Pastor Ludwig Opahle), der sie fragt: „Warum seid ihr so traurig?“. Sie wundern sich, dass er über die jüngsten Ereignisse um Jesus nicht informiert ist. Doch im Laufe ihrer Gespräche erklärt er ihnen, dass alles genauso kommen musste und dass Gott noch viel vor hat – auch mit ihnen. Abends bitten sie ihn mit ins Haus und beim „Abendmahl“, beim Brotbrechen, erkennen sie Jesus in ihm.

Doch der bleibt nicht, aber nun wissen sie: Es ist nicht alles aus. Jesus lebt und etwas Neues beginnt. Voller Freude laufen sie zurück nach Jerusalem, um ihren Freunden die frohe Kunde zu bringen.

In kleinen Gruppen wurde die Geschichte, die in drei Anspielen erzählt wurde, anschließend mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besprochen, die, unterstützt von 15 Konfirmanden und ehemaligen Konfirmanden, auch immer für ein gemeinsames Frühstück sorgten und mit den Kinder spielten und bastelten. Holzkreuze wurden mit Farbspray und Stiften bunt gestaltet und Stoffmäppchen bemalt. Gestern waren die findigen Bibelentdecker, die der Identität des geheimnisvollen Fremden bereits vor dem Ermittler Pfiffig auf die Schliche gekommen waren, zu einem Detektiv-Stationenlauf rund ums Gemeindehaus eingeladen. Dabei mussten einige Aufgaben abgearbeitet und Rätsel gelöst werden. Gipsspuren wurden analysiert, Fingerabdrücke genommen und Verkleidungen ausprobiert, um undercover zu ermitteln.

Heute findet zum Abschluss der Kinderbibelwoche ab 14.30 Uhr in der Kirche ein Familiengottesdienst statt, bei dem wie bereits an den vorangegangenen Tagen Julia Fernholz, Fenja Dehlen und Leon Sahm für die musikalische Begleitung sorgen werden. Ein weiteres Anspiel wird eine Fortsetzung der Detektivgeschichte liefern. Anschließend gibt es in der Kirche Kuchen, Kaffee und Getränke für die Gottesdienstteilnehmer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare