Am 21. September auf dem Otto-Fuchs-Platz und in der Stadthalle

Weltkindertag wird in Meinerzhagen mit einem großen Fest gefeiert

+
Susanne Berndt (Awo), Tobias Vogt (Volksbank in Südwestfalen) und Daniela Schmale (Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen freuen sich auf den Weltkindertag. Für ihre tollen Bilder, mit denen sie sich am Malwettbewerb beteiligten, erhielten Nico Soennecken, der durch seinen jüngeren Bruder vertreten wurde, Lennox Schattner und Giulia Weischede ein Geschenk.

Meinerzhagen – Am 20. September ist Weltkindertag, und der wird auch in Meinerzhagen jedes Jahr groß gefeiert, diesmal am Samstag, 21. September. Der Otto-Fuchs-Platz und das Foyer der Stadthalle wird sich dann in eine riesige Spielstraße verwandeln

„Wir freuen uns, dass wir das Fest für Kinder mit Spielmobil und Kreativstraße wieder ermöglichen können“, lädt Susanne Berndt vom Vorstand des Awo-Ortsvereins, der erneut die Regie übernommen hat, ein. 

Möglich sei das dank der Unterstützung der Volksbank in Südwestfalen, der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, der Stadt und des Stadtmarketings.

Die Offenen Ganztagsschulen und die beiden Awo-Kindergärten sowie der Awo-Ortsverein werden am Samstag, 21. September, dafür sorgen, dass alle Kinder, die mitfeiern möchten, zwischen 14 und 17 Uhr tolle und fröhliche Stunden erleben können. Getränke und Snacks sind für sie kostenfrei.

„Wir Kinder haben Rechte!“ lautet in diesem Jahr das Motto des Weltkindertages. Die Awo hatte alle Grundschul- und Kindergartenkinder aufgerufen, zu überlegen, welches Recht ihnen besonders wichtig ist und ein Bild zu diesem Thema zu malen. 

Besonders tolle Ideen hatten Nico Soennecken, der ein Bild zum „Recht auf gesundes Essen“ malte, und Lennox Schattner, für den das „Recht auf ein schönes Zuhause“ wichtig ist. 

Die sechsjährige Giulia Weischede malte ein buntes Bild von sich, ihren Eltern und der großen Schwester, das verdeutlicht, dass jedes Kind ein „Recht auf Familie“ hat. 

Giulias Bild gefiel der Jury so gut, dass es auf die Plakate für den Weltkindertag gedruckt wurde und jetzt an vielen Orten in der Stadt zu sehen ist. Die kleinen Künstler der drei schönsten Bilder dürfen sich außerdem über ein Geschenk freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare