Kinder „erlaufen“ mehr als 11 000 Euro

+
Sie können stolz sein: Die Mädchen und Jungen der Grundschule Kohlberg starteten bei ihrem Spendenlauf voll durch. Die 240 Schüler schafften es, insgesamt 2660 Runden zu laufen. Die Sponsoren spendeten dafür insgesamt 11 008 Euro. Ein großer Teil geht an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Die Mädchen und Jungen der Grundschule Am Kohlberg jubelten gestern nicht nur über den Ferienstart, sondern auch über das fantastische Ergebnis ihres Spendenlaufs. Bei der Aktion waren vor zwei Wochen rund 240 Kinder für den guten Zweck ins Rennen gegangen, „erlaufen“ haben sie dabei die überwältigende Summe von 11 008 Euro! Insgesamt drehten die Schüler 2660 Runden im Stadion an der Oststraße.

„Ihr habt mich umgehauen! Das hätte ich niemals für möglich gehalten“, machte eine stolze Schulleiterin Sibylle Eich ihren Schülern gestern Morgen in der Aula der Kohlbergschule ein dickes Kompliment. Die Abschlussfeier für die Schüler des vierten Jahrgangs bot einen schönen Rahmen für die Übergabe des Sponsorenlauferlöses. Ein großer Teil des Geldes, nämlich 6666 Euro, gehen an das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe. „Das ist gigantisch, ich war fassungslos, als ich von dem Ergebnis erfahren habe“, freute sich die Öffentlichkeitsreferentin des Hospizes Nicole Binnewitt, die den Scheck aus den Händen der Schulleiterin und der Vorsitzenden des Fördervereins Susanne Schluckwirth entgegen nehmen durfte.

Der Dank des Förderkreises als Initiator der Aktion und der Schule galt gestern besonders auch den vielen Sponsoren, die die kleinen Sportler unterstützt hatten.

Mit den sportlichen Leistungen, die die Kohlbergschüler an den Tag gelegt hatten, hatte aber wohl niemand gerechnet. Besonders die Jüngsten hatten für Überraschungen gesorgt. Ein Erstklässler hatte es geschafft, 20 Runden zu laufen, bei den Dritt- und Viertklässlern waren 23 Runden das Top-Ergebnis. Die beiden ersten Klassen drehten jeweils insgesamt 277 Runden im Stadion, die Klasse 2a lief 261 Runden, die 2b 185 Runden, die 2c 250 Runden. In der 3a liefen die Kinder 272 Runden, in der 3b 321 Runden. Die Schüler der 4a schafften es, 308 Runden zu laufen, die 4b brachte es auf 259 Runden und die 4c auf 250 Runden.

Als kleines Dankeschön versüßte der Förderkreis den Kindern den ersehnten Ferienstart gestern mit einem Eis. ▪ sim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare