Kinderbewegungsabzeichen in der Rappelkiste

+
Am Mittwoch wurde in der Awo-Kindertagesstätte Rappelkíste in Meinerzhagen das Kinderbewegungsabzeichen verliehen.

Meinerzhagen - RSV Jugendleiter Winfried Hösel führt bereits seit Herbst 2015 im Awo-Kindergarten Rappelkiste eine Fußball AG durch.

Im Zusammenhang mit dem regelmäßigen Training wurde der Jugendleiter des RSV Meinerzhagen auf die vom Landessportbund NRW ausgeschriebene Aktion Kinderbewegungsabzeichen NRW (Kibaz) aufmerksam und fragte in der Rappelkiste nach, ob Interesse an der Durchführung solch einer Aktion bestehen würde. Die Einrichtungsleiterin Sabine Fernholz war von der begeistert. So fand gestern der „Durchführungstag“ statt. Vorab hatte es noch einige Vorbereitungstermine mit den Erzieherinnen Lisa Reiß und Lisa Paschke gegeben.

„Das Kinderbewegungsabzeichen stellt die kindgemäße Heranführung an sportliche Bewegungsabläufe sowie die Freude und das Erleben von persönlichen Erfolgen in den Vordergrund“, erklärt Winfried Hösel. Die Idee vom Kibaz sei, Kinder schon früh für Bewegung, Spiel und Sport zu begeistern und ihnen im Sportverein die Möglichkeit zu geben, ihre Vorlieben, Stärken und Talente zu entdecken und auszubauen.

Das Kibaz besteht aus zehn verschiedenen Bewegungsstationen, die in Form eines Parcours ohne Zeitbegrenzung durchlaufen werden, und zwar in zwei Altersgruppen. Die unterschiedlichen Anforderungen gelten für drei- bis vierjährige und für fünf- bis sechsjährige Kinder. Zu absolvieren sind je zwei Stationen der Bereiche Motorische Entwicklung, Wahrnehmungsentwicklung, psychisch-emotionale Entwicklung, soziale Entwicklung und kognitive Entwicklung.

Rund 60 Kinder wurden in kleine Gruppen mit je etwa sieben sieben Kindern aufgeteilt. Sie durchliefen nach und nach die Stationen.

„Es wird keine Ersten und keine Letzten geben; alle Kinder werden Sieger sein“, formuliert Winfried Hösel das klare Ziel der Aktion. Alle Kinder erhalten demnach eine Siegerurkunde und ein kleines Geschenk. Die Aktion im Kindergarten wurde übrigens finanziell von der Volksbank im Märkischen Kreis unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare