Am Kapellenweg ist die Sicht jetzt wieder besser

+
Erneut hat es am Mittwoch im Einmündungsbereich Kapellenweg/Volmestraße gekracht. Die Polizei hält für diesen Unfall allerdings die Baustellensituation nicht für ursächlich. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Wiederholt hat es im Bereich der Baustelle für das neue Ärztehaus an der Ecke Kapellenweg/Volmestraße in den letzten Wochen gekracht. Immer wieder beobachteten Anwohner auch weitere brenzlige Situationen. Jetzt wurde gehandelt.

Durch Entfernen von zwei Baustellenbaken mit Blinklampen an den beiden zur Volmestraße hin gelegenen Ecken des hier errichteten Bauzauns wurde für wieder bessere Sichtverhältnisse gesorgt. Der vorerst letzte Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden hatte sich am Mittwoch nahezu zeitgleich zum Beginn der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt im Rathaus ereignet. Bereits bei vorangegangenen Sitzungen war von verschiedenen Ausschussmitgliedern auf die offenbar eingetretene besondere Gefahrensituation aufmerksam gemacht worden.

Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck hatte zunächst von Seiten des für die Absperrungsmaßnahme zuständigen Straßenverkehrsamtes beim Märkischen Kreis auf Anfrage erfahren, dass Art und Umfang der Absperrung exakt den Anordnungen der Behörde entsprächen. Unter Hinweis auf mehrere Unfälle wurde Tischbiereck, wie er im Ausschuss mitteilte, in dieser Woche erneut vorstellig und war diesmal erfolgreich. Nach Rücksprache auch mit der örtlichen Polizei, aus deren Sicht die zusätzlichen, sich aber als sichtbehindernd erweisenden Baken zur Sperrung des Gehwegs entlang der Volmestraße nicht erforderlich sind, wurden diese bereits gestern Morgen entfernt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare