Polizei sucht Zeugen

Von Auto zu Fall gebracht und liegen gelassen: E-Bike-Fahrer wird schwer verletzt

+
Symbolbild

Meinerzhagen – Ein 17-jähriger Jugendlicher hatte am Dienstagnachmittag auf der Polizeiwache Meinerzhagen Strafanzeige wegen eines Verkehrsunfalls mit Flucht und wegen Fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

Seinen Angaben nach war er mit seinem E-Mountainbike um 16.07 Uhr im Meinerzhagener Zentrum durch die Hauptstraße in Richtung Krim gefahren. Etwa in Höhe der Geschäftsstelle der Meinerzhagener Zeitung sei von hinten ein unbekanntes Fahrzeug auf sein E-Bike aufgefahren, wodurch er zum Sturz gekommen sei. Der Fahrer sei dann gleich weiter gefahren und nach rechts in die Gerichtstraße abgebogen. Bei dem Sturz zog sich der junge Mann erhebliche Verletzungen zu, unter anderem eine Fraktur an einem Arm. Nach der Anzeigenerstattung begab er sich selbstständig in eine Klinik.

„Nach ersten Ermittlungen muss angenommen werden, dass der Radfahrer von einem Fahrzeug überholt und er möglicherweise dabei seitlich touchiert wurde“, berichtet die Polizei. Weiter heißt es: „Spuren eines Aufpralls an seinem E-Bike waren nicht feststellbar, der Verursacher wird aber nicht den nötigen Seitenabstand eingehalten haben.“ Ob der Überholer den Unfall mitbekam, müsse noch ermittelt werden.

Statt von der Unfallstelle aus die Polizei zu verständigen, hatte der junge Mann sich selbstständig zur Polizei begeben, wodurch der Vorfall dort erst eine gute halbe Stunde später bekannt wurde. Hinweise zum verursachenden Fahrzeug konnte er dort nicht geben. Es müsse aber davon ausgegangen werden, dass zu der belebten Zeit in der Innenstadt Zeugen das betreffende Fahrzeug sahen oder sie zumindest den Sturz des Radfahrers mitbekamen. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Meinerzhagen, Tel., 0 23 54/9 19 90, oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. Beobachter sollten sich auch dann melden, wenn sie das verursachende Fahrzeug nicht bemerkten, sie aber Angaben zum Sturz des Radfahrers machen können. Seitens des Verkehrskommissariats würden weitere Ermittlungen zur Erlangung von Hinweisen des flüchtigen Fahrzeugs durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare