Großaufgebot der Polizei verhindert Schlägerei

MEINERZHAGEN ▪ Großeinsatz für die Polizei heute Mittag mitten in Meinerzhagen: Weil sich in der vergangenen Woche nach Auskunft der Polizei zwei Schüler eine Auseinandersetzung geliefert hatten und für heute eine „Aussprache mit den Fäusten“ angekündigt war, griff die Polizei ein.

Da Meinerzhagener Einsatzkräfte dazu nicht ausreichten, wurden Beamte aus dem Märkischen Kreis zusammengezogen.

Die Polizei zeigte am und auf dem „Aldi-Dach“ gegenüber des Haupteinganges der Stadthalle massive Präsenz. „Nachdem uns das Gerücht einer geplanten Schlägerei bekannt geworden war, haben wir mehrere Kräfte zusammengezogen. Dabei handelte es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme“, erläuterte Polizei-Pressesprecher Norbert Pusch gestern und fügte hinzu: „Wir haben schließlich mit den Hauptkontrahenten gesprochen. Die signalisierten, dass sie friedlich bleiben wollen und sie haben sich dann wohl wieder vertragen.“ ▪ beil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare