Jugendliche entzünden Lagerfeuer am „Fressnapf

+

Meinerzhagen - Zu einem vermeintlichen Papiercontainer-Brand musste die Feuerwehr Meinerzhagen am Freitagmorgen um 4.48 Uhr mit dem Tanklöschfahrzeug ausrücken. Ein Einsatz, für den wohl drei Jugendliche in die Tasche greifen müssen.

Bei Eintreffen am „Fressnapf“ an der Oststraße wartete bereits der Streifenwagen der Polizei auf die Wehrmänner, die  schließlich einen kleinen brennenden und qualmenden Papierhaufen vor dem Container vorfanden.

Was war passiert ? Als die Polizei nach dem Anruf eines Zeugen am „Fressnapf“ eintraf, fanden die beiden Beamten drei Jugendliche vor, die offenbar Kartons aus den Containern entnommen hatten, um sie dann auf dem Parkplatz zu einem gemütlichen Lagerfeuer zusammen zu tragen.

„Uns war kalt, weshalb wir uns ein kleines Feuer gemacht haben“, war die Aussage der bereits polizeibekannten jungen Leute. Die Feuerwehr hat das brennende Papier schließlich schnell abgelöscht. Die Jugendlichen erwartet jetzt allerdings eine Rechnung für den Feuerwehreinsatz. - vdw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare