Haupttäter sind 15 Jahre alt

Jugendbande hat elf Motorroller gestohlen

MEINERZHAGEN/KIERPSE - Die Polizei hat eine Jugendbande erwischt, die elf Motorroller gestohlen haben soll. Die beiden 15-jährigen Haupttäter scheinen aber unbelehrbar zu sein.

 Der Hintergrund: Seit Ende März dieses Jahres war es allein im Stadtgebiet Meinerzhagen zu zehn Diebstählen bzw. versuchten Diebstählen von Motorrollern gekommen. Es entstand ein Gesamtschaden fast 10.000 Euro. In einigen Fällen waren die Fahrzeuge nach wenigen Tagen in völlig desolatem Zustand wieder aufgefunden worden. Die unbekannten Täter hatten unter anderem die Lenkradsperre geknackt, Kabel kurzgeschlossen und Verkleidungsteile abgerissen. Die Fahrzeuge hatten sie offenbar nach einigen Spritztouren einfach nur im Stadtgebiet stehen lassen.

Am Abend des 27. Mai fiel im Bereich des Stadtparks Meinerzhagen schließlich ein 15-jähriger Schüler einer Meinerzhagener Polizeistreife auf, weil er mit einem Motorroller ohne Verkleidung und ohne Kennzeichen fuhr. Der Junge versuchte noch, vor der Polizei zu flüchten, konnte aber gestellt werden. Er behauptete, den Roller von einem Freund geschenkt bekommen zu haben. Aufgrund von vorgenommenen Veränderungen war eine Zuordnung des Fahrzeugs zu einem angezeigten Diebstahl zunächst nicht möglich. Unter anderem waren Versuche unternommen worden, die Rahmennummer des Fahrzeugs unkenntlich zu machen. Dennoch konnte schließlich nachgewiesen werden, wem der betreffende Motorroller erst kurz zuvor entwendet worden war.

Die Wohnung des 15-Jährigen wurde durchsucht und unter anderem ein Schlüssel sichergestellt, der zum Kellerraum der Wohnung eines ebenfalls 15-jährigen Freundes gehörte. In diesem Keller fand die Polizei mehrere Zubehörteile entwendeter Motorroller sowie ein Versicherungskennzeichen. Die 15-Jährigen gestanden schließlich den Diebstahl von insgesamt zehn Fahrzeugen. Ein Fall davon hatte sich in Kierspe ereignet. Es konnte ein noch intaktes Fahrzeug, versteckt an einer Baustelle, sichergestellt und an den Eigentümer ausgehändigt werden. Ein weiteres Fahrzeug hatten die Jugendlichen bei einem Kumpel in Kierspe untergestellt. Auch der erhielt nun eine Strafanzeige, weil er offenbar von dem Diebstahl wusste. Insgesamt waren an einzelnen Diebstählen noch drei weitere Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren beteiligt.

Die beiden 15-jährigen Haupttäter hatte die polizeilichen Maßnahmen offenbar nicht beeindruckt. Inzwischen konnte nachgewiesen werden, dass sie auch am Wochenende danach, am 7./8. Juni, erneut einen Motorroller entwendeten. Hier war ein 16-jähriger Jugendlicher in Kierspe auf einem gestohlenen Fahrzeug von der Polizei angetroffen worden. Er hatte den betreffenden Roller gegen ein sogenanntes "Mini-Quad" eingetauscht und berichtet, dass der Roller von den bereits bekannten 15-jährigen Schülern entwendet worden sei.

Inzwischen gestanden die 15 Jährigen, auch diesen Roller entwendet und zunächst im Wald versteckt zu haben. Schließlich hatten sie das Fahrzeug gegen ein Mini-Motorquad getauscht. Dass im Eintausch erhaltene grüne Mini-Quad (50ccm) konnte im Keller eines der Tatverdächtigen sichergestellt werden. Es soll im Bereich Kierspe, Nähe Volksbank, aus einer Garage entwendet worden sein. Der Fall wurde offenbar noch nicht zur Anzeige gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Der Besitzer dieses grünen Mini-Quad (50 ccm) wird gebeten, sich mit der Polizei in Meinerzhagen (Tel.: 9199-0) in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare