1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Schützenverein plant Party - und hofft

Erstellt:

Von: Luitgard Müller

Kommentare

Sechs Männer stehen nebeneinander
Der Vorstand des Schieß- und Schützenvereins Rinkscheid wurde bestätigt: (von links) Stefan Valenthorn, Karsten Lenz, Sebastian Thiele, Frank Valenthorn, Carsten Hoff und Patrick Brühne. © Luitgard Müller

Unter Einhaltung der 2G-Regel fand jetzt die Jahreshauptversammlung des Schieß- und Schützenvereins Rinkscheid in der Mehrzweckhalle statt.

Rinkscheid - Im Mittelpunkt stand der Bericht des Festausschusses zu den Vorbereitungen des Jubiläumsschützenfestes, mit dem der Verein am 11. und 12. Juni sein 125-jähriges Bestehen feiern will.

Verträge fürs Jubiläumsschützenfest sind unterschrieben

Wie der Vereinsvorsitzende Carsten Hoff mitteilte, sollen der Spielmannszug Listerscheid, der Musikverein „Lyra“ Altenhof sowie der Fanfarenzug Meinerzhagen dann für die Musik sorgen. Auch die Verträge für die Kirmes mit Schießbude, Ketten- und Kinderkarussell seien unterschrieben, nur wegen der Bewirtung sei man noch in Verhandlungen, so Hoff. Um allen Gästen Platz zu bieten, soll neben der Halle ein 200 Quadratmeter großes Zelt errichtet werden. Weiterhin wurde bereits ein Jubiläumslogo entworfen, das auch als Anstecker erhältlich sein soll. An einer Festschrift werde bereits gearbeitet. Am 9. Februar um 19 Uhr trifft sich der Festausschuss zu einer weiteren Sitzung im Anbau der Mehrzweckhalle.

„Let ist Butterfly“ aus Frankfurt wird erwartet

Auch die für den 19. März geplante Frühlingsparty wurde bei der Versammlung thematisiert. Wie der Vorsitzende mitteilte, sind alle Vorbereitungen getroffen. Als Band wurde erneut „Let the Butterfly“ aus Frankfurt verpflichtet, die schon 2019 in Rinkscheid für Stimmung sorgte. „Bisher ist die Party nicht abgesagt,“ so Hoff, und weiter: „Ob sie tatsächlich stattfinden kann, hängt von den Rahmenbedingungen ab, was dann erlaubt ist und ob es sich rechnet. Darüber wird in den nächsten vier Wochen entschieden.“

Bewährter Vorstand bleibt im Amt

Schnell abgehandelt waren neben dem Rückblick auf das Corona-bedingte ruhige Jahr 2021 auch die Wahlen zum geschäftsführenden und erweiterten Vorstand, die keine Änderungen ergaben. So bekleiden Carsten Hoff (Vorsitzender), Sebastian Thiele (2. Vorsitzender), Frank Valenthorn (Geschäftsführer), Patrick Brühne (2. Geschäftsführer), Stefan Valenthorn (Kassierer) und Karsten Lenz (2. Kassierer) weiterhin ihre Ämter.

Auch interessant

Kommentare