Ein Ei für jeden Treffer in die Scheibe

+
Unter fachkundiger Anleitung machte auch den jüngsten Teilnehmern das Schießen großen Spaß.

Meinerzhagen - Insgesamt 3200 bunt gefärbte Ostereier wechselten am Samstag beim traditionellen Ostereierschießen des KKSV Meinerzhagen in der Butmicke den Besitzer.

Die interessierten Schützen gaben sich zeitweise die Klinke in die Hand und die Anzahl der Besucher, die auf die Eierscheibe anlegen wollten, war groß, so dass sich zeitweise sogar längere Schlangen vor dem Schießstand bildeten.

Dort hatten die Helferinnen und Helfer alle Hände voll zu tun, um den kleineren und größeren Schützen die richtige Handhabung zu erklären. Drei Schuss auf die Scheibe mit dem Ei und die möglichst ins Ei getroffen, bedeuteten drei Ostereier. Da kannte bei vielen Besuchern der Schießeifer kein Ende.

Bevor sie jedoch anlegen konnten, besorgten sich die Teilnehmer ihre Scheiben und ihre Munition bei Felix und Sarah. Sie waren es im Wechsel mit ihren Helferinnen und Helfern, die dann auch die entsprechenden Eier ausgaben.

Siege für Welter, Blank und Benger

Auf die Ei-Scheibe wurde mit dem Luftgewehr gezielt, auf der Außenanlage wurde mit der Kleinkaliberwaffe geschossen.

Für jede geschossene Ringzahl standen wertvolle Präsente zur Verfügung. Die Spenden kamen von heimischen Geschäftsleuten, bei denen sich die Organisatoren – Dirk Schwiderski und sein Helferteam – bedankten.

Darüber hinaus wurden die besten Schützen besonders geehrt und erhielten Pokale. 50 Ringe konnten erreicht werden, davon erzielte mit der Sportpistole Ursula Welter 36 und wurde somit Siegerin. Bei den Herren setzte sich Karsten Blank mit dem Ergebnis von 38 Ringen durch. Und beim Anlegen mit dem Revolver ging der Sieg mit 36 Zählern an Annegret Benger.

Bei all den sportlichen Aktivitäten kam an diesem Tag auch die Geselligkeit nicht zu kurz. In gemütlichem Ambiente verbrachten viele Gäste bei guten Gesprächen und leckerem Essen – es gab Kuchen, Torten, Salate und Würstchen – die Zeit auf der Schießanlage in der Butmicke.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare