Lange Silvester-Sause in der Jause

+

Valbert – Eine festlich geschmückte Scheune, laute Musik und eine ausgelassene Stimmung bei den Gästen waren auch dieses Jahr wieder in der Jause in Echternhagen vorzufinden.

Von Pia Löffler

Zum sechsten Mal stellte der Eigentümer Willi Sachs die Location für eine große Silvesterparty zur Verfügung. Durch ein großes Veranstaltungsteam konnten die rund 160 feierfreudigen Gäste unbeschwert mit Hits aus den 1960er- bis in die 2000er-Jahre in das neue Jahr tanzen. 

Luftschlangen und Luftballons schmückten die Holzbalken unter der Decke der Scheune und die Tanzfläche inmitten von Tischen und Bänken trug das ihre dazu bei, dass bei der Silvesterparty an Stillsitzen nicht lange zu denken war. Überhaupt war in Sachen Atmosphäre an alles gedacht worden: Ob Fackeln entlang des Eingangs, eine Feuertonne zum Aufwärmen oder einer Lichtershow mit Feuerwerk zum Jahresbeginn – auch das Drumherum stimmte. Und das hat natürlich Folgen.

Silvesterparty in der Jause Echternhagen

„Im Vergleich zu unserer ersten Veranstaltung ist die Nachfrage extrem gestiegen und Silvester in der Jause ist weit über die Stadtgrenze bekannt und beliebt. Die Anzahl unserer Partygäste hat sich mit den Jahren eingespielt. Wir legen sehr viel Wert auf Gemütlichkeit, Spaß und Geselligkeit. Es ist eine Veranstaltung für Jung und Alt“, erzählte Thorsten Boele, Mitglied des Veranstaltungsteams.

Für die Musik als auch für die Ausleuchtung der Jause war die Rockfabrik zuständig, welche an diesem Abend durch Dirk Rufeger, Nico Gadomski und DJ Ralf vertreten war. Cocktails aller Art konnten die Besucher auch dieses Jahr an „Bergs Bar“ mit Thomas Berg als Barkeeper aus Attendorn bestellen. Um ein warmes Buffet und Bewirtung rund um die Uhr kümmerte sich das „Jausenteam“ unter anderem mit Bernd Hauchwitz als Küchenchef.

„Für Silvester 2019 ist wieder eine Feier im selben Ausmaß und bei gleichbleibender Location geplant“, kündigte Thorsten Boele an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare