RSV-Schiff in ruhigen Gewässern

+
Bilden gemeinsam mit Götz Ander, Dirk Rebein und Frank Semrau weiterhin den Vorstand des RSV Meinerzhagen (v. l.): Winfried Hösel, Detlef Kubitz, Frank Lüttel und Mehmet Aydin.

Meinerzhagen -  Gerade einmal 70 Minuten dauerte die Jahreshauptversammlung des RSV Meinerzhagen am Freitagabend im Gasthof „Zur Schanze“. Als Quintessenz nahmen die rund 30 hierzu erschienenen Mitglieder mit, dass der Verein seit dem Wechsel der beinahe kompletten Führungsriege im Dezember 2014 in ruhigen Gewässern schippert.

Was das in der Vergangenheit immer mal wieder leidige Thema Finanzen anging, so konnte Schatzmeister Frank Lüttel für das vergangene Kalenderjahr ein leichtes Plus konstatieren und gab als Ziel aus, „künftig dauerhaft liquide“ zu sein. Die Kassenlage passte durchaus auch zur sportlichen Situation, denn weil ihr auf der Zielgeraden doch noch der Klassenerhalt gelang, spielt die 1. Mannschaft des RSV auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga. „Also weiterhin zwei Derbys gegen Kierspe“, schmunzelte der 1. Vorsitzende Detlef Kubitz.

Nicht nur in den Prestigeduellen mit dem Nachbarn dürften die Meinerzhagener künftig wieder konkurrenzfähiger sein als zuletzt: Auch dank des Einstiegs von Bundesliga-Profi Nuri Sahin, der seinen Stammverein seit kurzer Zeit beratend und finanziell unterstützt, konnte der Sportliche Leiter Mehmet Aydin von „25 bis 30 Neuanmeldungen“ im Seniorenbereich berichten, weshalb der Verein 2015/16 neben einer starken Erst- und Zweitvertretung auch eine dritte Mannschaft an den Start schicken wird.

Sehen lassen konnte sich die von Jugendleiter Winfried Hösel vorgestellte Bilanz des Nachwuchses: Die gerade beendete Spielzeit bestritt der RSV mit zwölf Juniorenteams. Herausragend dabei: die B-Jugend als Kreismeister und die D-Jugend, die in der Kreisliga B die Ränge eins und zwei belegte.

Keine Überraschungen gab es bei den Wahlen: Die zur Disposition stehenden Vorstandsmitglieder Götz Ander, Dirk Rebein, Frank Lüttel und Mehmet Aydin wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie der Ältestenrat, der in seiner bisherigen Zusammensetzung bestehen bleibt. Als Kassenprüfer für den turnusgemäß ausscheidenden Helmut Düvel rückte Heinz-Gerd Maikranz nach.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare