Skiklub Meinerzhagen zieht Bilanz

+
Sie „hielten die Fahnen des Ski-Klubs in der vergangenen Saison hoch“. Für ihre ausgezeichneten sportlichen Erfolge wurden Simon Spiewok, Lennart Weigel und Matthias Kappes geehrt. Manfred Bachmann (links) und Holger Kappes (rechts) gratulierten. ▪

MEINERZHAGEN ▪ „Das Niveau des Skispringens ist weiterhin sehr hoch“, stellte der Vorsitzende Frank Müller den Aktiven des Ski-Klubs ein gutes Zeugnis aus. „Die Sportler müssen viele Wettkämpfe absolvieren und zeigen, was sie können.“

Das Trainerteam um Holger Kappes leiste gute Arbeit. Bei der Hauptversammlung im Vereinsheim Zur Schanze wurden die drei erfolgreichen Talente Simon Spiewok, Lennart Weigel und Matthias Kappes am Freitagabend ausgezeichnet. „Ihr habt während der Saison die Fahnen des Ski-Klubs hochgehalten“, so Müller.

Der Vorsitzende ließ das Jahr Revue passieren, erinnerte an Wettkämpfe, an die Maiwanderung mit 140 Teilnehmern, an ein Treffen bei Feuerzangenbowle, die Osterskifreizeit oder den Skibasar. „Der war leider dieses Mal nicht so erfolgreich“, bedauerte er. „Wir müssen uns da etwas Neues überlegen, Vorschläge sind erwünscht.“

Dann nannte er die Angebote des aktuell 550 Mitglieder zählenden Vereins, der auch Ski-Gymnastik, Frauengymnastik und Kinderturnen in der Rothensteinhalle, sowie Nordic-Walking im Programm hat. Informationen hierzu gibt es im Netz unter http://www.skiklub-meinerzhagen.

In diesem Winter habe die Skischule am Hardenberg öffnen können. „Endlich fand auch mal wieder eine Vereins- und Stadtmeisterschaft statt,“ so Müller. Mit einem dicken Lob schloss er seinen Bericht: „Immer wenn Hilfe gebraucht wurde, waren die Ski-Klub-Helfer zur Stelle.“

Die Berichte der Warte und Referenten warfen Schlaglichter auf das abgelaufene Vereinsjahr. Kassierer Eberhard Nockemann berichtete, dass der Verein gut gewirtschaftet habe und finanziell auf einem soliden Fundament stehe. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet.

Viele Mitglieder halten dem Ski-Klub seit Jahrzehnten die Treue und nahmen Auszeichnungen entgegen. „Spitzenreiter“ war Ernst-Heinrich Höfer, seit 60 Jahren Vereinsmitglied. Für 50-jährige Vereinstreue wurden Helmut Benninghaus, Günter Büxenstein, Rudolf Kriegeskotte, Ulrich Wien und Bernd Röhm geehrt.

Seit 40 Jahren im Verein sind Christiane Dresp, Heinz Eckey, Rainer Eckey und Frank Wieland. Die Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft erhalten Günter Hohage, Horst-Dieter Klauke, Katrin Schmidt, Hans-Jürgen Steiger, Eva Steiger, Niklas Steiger, Tillman Steiger, Armin Stenzel und Martin Unthan. Nicht alle Geehrten waren anwesend. Sportwart „alpin“ André Krumke gab seine Aufgaben an Daniel Sorgler ab. Sportwart „nordisch“ ist jetzt Holger Kappes, er löst Manfred Bachmann ab. André Krumke zog sich auch aus seiner Tätigkeit als Sportwart für Lehrwesen und Skischulleiter zurück. Die Versammlung wählte Simon Ochel zu seinem Nachfolger. Frauenwartin Gisela Fischer wurde ebenso wiedergewählt, wie Pressewart Klaus Bohner und Nordic-Walking-Referent Klaus Faulmann. Auch Geschäftsführer Alf Kurtenbach wurde erneut in seinem Amt bestätigt. ▪ ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare