Ulrike Erlhöfer gibt Vorstandsposten bei KuK ab

Der KuK-Vorstand mit einigen Beisitzern: Doris Busch, Sandra Dopatka, Wolfgang Schmitz, Iris Laufer, Fritz Schmid, Marianne Kirsten, Elisabeth Frangenberg, Bärbel Schlicht, Kirsten von Hagen.

Meinerzhagen - Auf ein ereignisreiches kulturelles Jahr blickte der Vorstand von KuK am Dienstag bei der Jahreshauptversammlung im La Provence zurück. Zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden vom 1. Vorsitzenden Fritz Schmid begrüßt. Da die verschiedenen Veranstaltungen in Teamarbeit vorbereitet werden, berichteten die einzelnen Mitglieder der Arbeitsgruppen ausführlich über die breite Palette der Aufführungen.

In der Sparte Theater und Kabarett gehörten zweifellos das Kabarettprogramm mit Frank Goosen, dem Liedermacher Heinz Rudolf Kunze, die Lesungen mit den Fernsehjournalistinnen und Autorinnen Anne Gesthuysen, Christine Westermann und dem Schauspieler Joachim Kròl zu den Highlights, so Wolfgang Schmitz. Fritz Schmid ließ anschließend die zahlreichen Konzertveranstaltungen noch einmal Revue passieren, die zum Teil in der Stadthalle, in der historischen Kornbrenner in Rönsahl und in der Jesus-Christus-Kirche stattfanden. Ein Highlight des Jahres war auch wieder das Neujahrskonzert, bei dem ein Stepptänzer mitwirkte. Auch im kommenden Jahr wird es das Neujahrskonzert geben. Als Termin steht der 16. Januar 2015 bereits fest.

Über das Kindertheater berichtete Kirsten von Hagen, die diese Veranstaltungen gemeinsam mit Sandra Dopatka plant. Die Verpflichtung größerer Produktionen für Kinder mit dem Westfälischen Landestheater seien in Zukunft jedoch ungewiss, da diese bisher von der aufgelösten Kulturgemeinde mitfinanziert wurden. Fritz Schmid zeigte sich in diesem Zusammenhang enttäuscht darüber, dass von den bisherigen Mitteln für die Kulturgemeinde nichts für die Kulturarbeit von KuK übrig bleibe.

Im Bereich KuK-Tours fanden insgesamt sieben Fahrten statt und KuKino bot vier interessante Filme an, die inzwischen ein begeistertes Publikum haben. Auf der Homepage des Vereins www.kuk-verein.de sind bereits einige der für das 2. Halbjahr geplanten Veranstaltungen zu finden. Der Flyer mit dem Programm des 2. Halbjahres wird Anfang August erscheinen. Über die erfolgreiche Sparte Jour fixe sprach die 2. Vorsitzende Ulrike Erlhöfer. In ihrem Kassenbericht informierte umfangreich und ausführlich Doris Busch. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 45 verschiedenen Veranstaltungen angeboten, die von insgesamt 4800 Gästen besucht wurden.

Bei den anstehenden Teilvorstandswahlen gab es folgende Neuerungen. Ulrike Erlhöfer trat von ihrem Posten als 2. Vorsitzende zurück, dafür wurde Wolfgang Schmitz zum 2. Vorsitzenden gewählt. Auch die 2. Schriftführerin Sandra Dopatka legte ihr Amt nieder. Dafür wurde Bärbel Schlicht von dem Versammlung gewählt. In die Position des 2. Schatzmeisters, bisher Wolfgang Schmitz, wurde Elisabeth Frangenberg gewählt. Doris Busch, bisher 2. Schatzmeisterin, wurde von der Versammlung zur 1. Schatzmeisterin gewählt. Sandra Dopatka bleibt dem Vorstand als Beisitzerin erhalten.

Mit viel Lob für ihr Engagement, einem dekorativen Blumenstrauß und einem Präsent wurde Ulrike Erlhöfer anschließend von Fritz Schmid verabschiedet. Auch Iris Laufer sprach der scheidenden 2. Vorsitzenden ihre persönliche Wertschätzung aus. - bäs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare